Spitzenspieler führt Heiligenrode zum 9:4

Jens Oehlmann ein echter Leader

+
Heiligenrodes Nummer eins Jens Oehlmann blieb beim 9:4 gegen Langenhagen unbesiegt.

Heiligenrode - Tischtennis-Landesligist TSV Heiligenrode hat die nächste Hürde auf dem Weg zur Vizemeisterschaft genommen: Mit 9:4 setzten sich Mannschaftsführer Andre Meyer und Co. gegen den SSV Langenhagen durch, so dass Heiligenrode weiterhin von der Aufstiegsrelegation zur Verbandsliga träumen darf. Laut Meyer allerdings erst nach einem harten Stück Arbeit: „Obwohl Langenhagen ohne seine Nummer eins Felix Wilke angereist ist, war das kein Selbstgänger. Aber um einen Schönheitspreis ging es auch nicht. Hauptsache wir haben die Punkte.“

Und die hatte das Kreisteam nach dreieinhalb Stunden nun einmal im Sack. Nicht zuletzt dank einer erneut bärenstarken Leistung von Spitzenspieler Jens Oehlmann: Erst punktete er im Doppel an der Seite von Viktor Mittelstädt, dann triumphierte Heiligenrodes Nummer eins im Auftakteinzel trotz eines 7:9-Rückstands im Entscheidungssatz noch mit 11:9 über Thomas Lemke.

Ein extrem wichtiger Sieg, da Langenhagen prompt durch Justin Bonhage konterte und durch weitere Erfolge von Aydarus Strojwasiewicz sowie Kai Ahlborn nach dem ersten Durchgang lediglich mit 4:5 zurück lag.

Ein Fight auf Biegen und Brechen lag in der Luft, doch eben diese ging den Gästen zum Heiligenroder Glück in der Folgezeit langsam aus. Bereits der knappe Viersatzerfolg von Oehlmann im Spitzeneinzel über Bonhage erwies sich als echter Wirkungstreffer, dem Mittelstädt einen weiteren Tiefschlag folgen ließ.

Obwohl sein Kontrahent Lemke schon mit 2:0-Sätzen führte, behielt Heiligenrodes Nummer zwei erst die Nerven – und dann auch mit 3:2 die Oberhand. Genau wie kurz darauf Stefan Schulz, der durch ein 11:9 im fünften Satz gegen Strojwasiewicz die endgültige Entscheidung erzwang. Wenig später machte Meyer alles klar, wollte sich jedoch gar nicht allzu lange mit dem 9:4-Arbeitssieg beschäftigen: „Vor dem Endspiel am nächsten Wochenende in Ahlten mussten wir nur gewinnen. Egal wie hoch.“

drö

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Kommentare