TuS Sulingen will Trainer Brinkmann zum Jubeltag einen Sieg in Neuhof schenken

Die Silberhochzeit vergolden

+
Sulingens Sascha Husmann (rechts) ist nach Verletzungspause wieder ins Training eingestiegen. ·

Sulingen - Walter Brinkmann hat heute zum Mannschaftsabend geladen – sozusagen. Der Trainer von Fußball-Landesligist TuS Sulingen feiert seine Silberhochzeit und will diesen Jubeltag natürlich auch mit seinen Jungs begehen. Doch ein ausschweifendes Gelage wird es für die TuS-Fußballer nicht werden, wie Co-Trainer Thorolf Meyer verspricht. Schließlich steht am Sonntag (15.00 Uhr) das Auswärtsspiel beim SV Blau-Weiß Neuhof an.

„Natürlich werden wir das eine oder andere Bierchen auf Walters Wohl trinken, doch die Jungs sind alle vernünftig genug. Wir wissen, dass am Sonntag ein schweres Spiel anliegt“, sagt „Toto“. Für morgen Vormittag hat er zudem noch eine leichte Trainingseinheit angesetzt, um die gestressten Tanzbeine zu lockern. Schließlich wollen die Sulinger bei ihrem Coach nicht für verspätete Katerstimmung sorgen.

Denn in Neuhof wartet auf die TuS-Mannschaft „ein angeschlagener Boxer“, wie Meyer weiß. Die Gastgeber kamen zuletzt beim Heeßeler SV mit 0:6 unter die Räder. Und die bange Frage wird sein, welche Reaktion das Team darauf zeigt. „Vielleicht ist ihr Selbstvertrauen angeschlagen, vielleicht aber haben sie jetzt erst Recht Wut im Bauch und wollen die Schlappe korrigieren“, so der Sulinger Co-Trainer.

Wie auch immer Neuhof auftreten wird – nach zuletzt sieben Punkten in Folge will der TuS Sulingen im Duell zweier Aufsteiger seinen Rückenwind weiter nutzen. „Wir fahren dort hin, um zu gewinnen. Sollten wir das schaffen, hätten wir uns ein kleines Polster verschafft, mit dem man in Ruhe weiterarbeiten könnte“, meint der Stürmer.

Dabei wollen die Gäste keinen Hurra-Fußball abliefern, aber auch nicht zu verhalten ins Spiel gehen. „Es ist bisher in die Hose gegangen, wenn wir zu abwartend waren“, weiß „Toto“, „wir müssen von Beginn an voll da sein, nicht zu hoch stehen, aber Pressing spielen, den Gegner unter Druck setzen und ihm unser Spiel aufzwingen.“

Personell sieht es besser aus beim TuS Sulingen: Till Linsenhoff und Sascha Husmann sind wieder ins Training eingestiegen. · flü

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Feuer im Wohnhaus in Warpe 

Feuer im Wohnhaus in Warpe 

Neue Möbel für offene Grundrisse

Neue Möbel für offene Grundrisse

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Meistgelesene Artikel

Ein Strahl plus Krakenarme

Ein Strahl plus Krakenarme

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

Mosel nach 33:34 sauer

Mosel nach 33:34 sauer

Kommentare