Hansas „Marathon-Mann“ triumphiert im Ellernbruch über Mittel- und Langstrecke / Janina Heyn bei Frauen top

Sebrantkes Doppelsiege sichern Stuhrs Führung

Gleich beim Start setzten sich Oliver Sebrantke (links) und Philipp Fahrenholz (rechts) an die Spitze des Feldes. Arne Reuter vom SC Weyhe (direkt hinter Fahrenholz) blieb den beiden Stuhrern bis zum Ende auf den Fersen. ·
+
Gleich beim Start setzten sich Oliver Sebrantke (links) und Philipp Fahrenholz (rechts) an die Spitze des Feldes. Arne Reuter vom SC Weyhe (direkt hinter Fahrenholz) blieb den beiden Stuhrern bis zum Ende auf den Fersen. ·

Kirchweyhe - Dank des Dauerfrostes fanden die rund 120 Starter zum 115. Ellernbruch-Waldlauf des SC Weyhe in Kirchweyhe optimale Voraussetzungen für schnelle Rennen vor, die vor allem der LC Hansa Stuhr zu nutzen wusste. Dessen Marathon-Mann Oliver Sebrantke entschied die Mittel- und Langstrecke für sich und trug somit maßgeblich zur Führung seines Vereins in der Teamwertung bei.

Im Hauptlauf über 8 200 Meter, der viermal entlang der Beeke durch Sudweyhe führte, sah es anfangs sogar nach einem dreifachen Triumph der Stuhrer aus, denn hinter Sebrantke reihten sich zunächst Philipp Fahrenholz und Rückkehrer Tobias Kortas ein. Kortas fiel dann als Erster ab und wurde schließlich Fünfter in 30:57 Minuten hinter Gerrit Lubitz (LG Buntentor Roadrunners). Zwischendurch schob sich Arne Reuter (SC Weyhe) vorübergehend auf Platz zwei, wurde aber schnell von Fahrenholz einkassiert und landete am Ende auf Platz drei. Unter die ersten Zehn schafften es auch Stefan Schumacher (TuS Sudweyhe/8.) und Wilfried Bobrink (SG Barver/10.). Knapp dahinter folgte Martin Bramkamp (Weyhe) als Elfter.

Bei den Frauen gab in Person von Janina Heyn eine Läuferin der LG Buntentor Roadrunners den Ton an. In 33:59 Minuten gewann sie vor Country-Lauf-Siegerin Anja Schönhardt (34:39) und Astrid Herzer (TriTeam Schwarme, 36:53), die Ende 2012 den Syke-Weyher Cross-Fünfer gewonnen hatte. Vierte wurde die für die LGK Verden startende Barrierin Petra Polley.

Über die 4 000 Meter, die ausschließlich durch den Ellernbruch mit seinen vielen zur Vorsicht mahnenden Wurzeln führte, setzte sich Sebrantke in 15 Minuten vor Gerrit Lubitz durch. Einen feinen fünften Platz erkämpfte sich hier Philipp Rahier vor Christian Rettke (beide LC Hansa Stuhr) und Harri Falke (SC Weyhe). Dahinter folgte eine weitere Kreis-Phalanx mit Ralf Bothe (LC Hansa Stuhr), Uwe Franke (SG Diepholz), Heinrich Niebuhr und dem A-Jugend-Sieger Nils Jeske (SC Weyhe).

Erschreckend schwach war die Beteiligung bei den Frauen und der weiblichen Jugend. Schnellste Läuferin war die erst 13-jährige Kim-Michelle Schwenke (BLT Bremen), bei den Frauen setzte sich Manuela Jaschinski (TSV Barrien) durch.

In den übrigen Schülerklassen dominierte vor allem der Nachwuchs des FTSV Jahn Brinkum, verstärkt durch die von der LGSD nach Brinkum gewechselten Denise Jaschinski, Saskia und Marc-Kevin Krensellack sowie des LC Hansa Stuhr, für den Carolin Bothe und Eske Worthmann erfolgreich waren.

Für Jahn Brinkum trug sich noch Carlos Mähr in die Siegerliste ein. Erste Plätze gab es außerdem für Torben Mundhenke (SG Diepholz) und Leon Stegmann (LG Diepholz-Delmenhorst).

Pech hatten die Jüngsten des TriTeam Schwarme, die sich bei ihrem ersten Rennen vor lauter Aufregung verliefen. · hr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

So klappt es mit der neuen Fremdsprache

So klappt es mit der neuen Fremdsprache

Raumtrenner sind mehr als nur Raumtrenner

Raumtrenner sind mehr als nur Raumtrenner

Hefezopf und Rüblikuchen: So wird Ostern richtig fluffig

Hefezopf und Rüblikuchen: So wird Ostern richtig fluffig

Wie werde ich Kauffrau/Kaufmann für Verkehrsservice

Wie werde ich Kauffrau/Kaufmann für Verkehrsservice

Meistgelesene Artikel

Künftiger Trainer der SG Diepholz sagt: „Mir fehlt der Fußball ohne Ende“

Künftiger Trainer der SG Diepholz sagt: „Mir fehlt der Fußball ohne Ende“

Brinkmanns Vorschlag: „Die Saison für ein Jahr einfrieren“

Brinkmanns Vorschlag: „Die Saison für ein Jahr einfrieren“

Spitzen-Squasher vor ungewisser Zukunft

Spitzen-Squasher vor ungewisser Zukunft

„Sturmtank“ für Sudweyhe

„Sturmtank“ für Sudweyhe

Kommentare