Auf Mallorca dritter Marathon in vier Wochen

Sebrantke trotzt der Müdigkeit

Kreis-Diepholz - STUHR (el) · Berlin, Bremen, Palma de Mallorca. Oliver Sebrantke (LC Hansa Stuhr) hat es tatsächlich geschafft. Innerhalb von vier Wochen hat der 33-Jährige drei Marathonwettkämpfe absolviert  – und das auf sehr hohem Niveau Der Bestzeit in Berlin folgte ebenfalls in Bestzeit der Sieg in Bremen. Und auch auf Mallorca war der Stuhrer am vergangenen Sonntag als Fünfter in 2:39:33 Stunden trotz äußerst widriger Bedingungen kaum langsamer.

Die Vielstarterei über die klassische 42,2 km-Distanz scheint „Olli“ Sebrantke zu liegen. „Umso mehr ich laufe, umso besser fühle ich mich“, erklärt Sebrantke, der sich bereits am Tag nach dem Rennen auf der spanische Urlaubsinsel bestens erholt fühlte.

Damit dürfte der Stuhrer herrschende Theorien über Wettkampfvorbereitung und Regeneration glatt über den Haufen zu werfen. Sebrantke macht auch gar kein Geheimnis daraus, wie er es nun anstellt, derartige Leistungen zu erbringen. 3748 km ist er in diesem Jahr bereits gerannt, macht im Schnitt 120 bis 140 km wöchentlich.

Auch im Oktober dürften wieder rund 400 Trainings- und Wettkampf-Kilometer zusammenkommen. Der nächste Wettkampf findet für Sebrantke bereits am kommenden Sonntag statt, allerdings nicht in Frankfurt, wie zunächst geplant, sondern in Fahrenhorst.

nGeestlauf: Duell

nmit Wittmershaus

Beim Geestlauf des LC Hansa Stuhr werden damit die derzeit schnellsten Langstreckler aus dem Kreisgbiet aufeinander treffen, denn auch Horst Wittmershaus hat seine Startzusage gegeben. Beide Laufasse halten die Erwartungen an ein spannendes Duell allerdings bewusst niedrig. Während Triathlet Wittmershaus das Rennen „als reinen Trainingslauf“ im Rahmen des Wintertrainings ansieht, ist für Sebrantke „die Halbmarathondistanz eigentlich viel zu kurz“.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Kai Bredemeyer hat große Lust auf den TuS Kirchdorf

Kai Bredemeyer hat große Lust auf den TuS Kirchdorf

Kai Bredemeyer hat große Lust auf den TuS Kirchdorf
Temin trifft zur Wende im ersten Test

Temin trifft zur Wende im ersten Test

Temin trifft zur Wende im ersten Test
Silbersee-Triathlon in abgespeckter Form

Silbersee-Triathlon in abgespeckter Form

Silbersee-Triathlon in abgespeckter Form
Die ersten Wetscher „Pfeiler“ sind eingeschlagen

Die ersten Wetscher „Pfeiler“ sind eingeschlagen

Die ersten Wetscher „Pfeiler“ sind eingeschlagen

Kommentare