Läufer des LC Hansa Stuhr bei Landeskämpfen top

Sebrantke knackt den Kreisrekord

Im Kreise der Vereinskollegen: Oliver Sebrantke (2.v.l) lief in seiner Altersklasse Kreiskekord.

Stuhr/Meppen - Stark als Team, ein Kreisrekord und eine persönliche Bestleistung – die Läufer des LC Hansa Stuhr wussten jetzt bei der Landesmeisterschaft in Meppen über die zehn Kilometer zu überzeugen. Sebastian Kohlwes, Philipp Fahrenholz, Oliver Sebrantke und Mario Lawendel blieben allesamt unter 35 Minuten.

„Das gab‘s bestimmt seit 15 Jahren nicht mehr beim LC Hansa“, hebt Sebrantke (35. Gesamtrang, Platz zwei in der M 40) die geschlossen starke Leistung hervor, die den Stuhrern am Ende als Mannschaft den sechsten Platz einbrachte. Am weitesten vorne landete Kohlwes. 33:34 Minuten benötigte er für die Distanz, landete damit auf dem 18. Gesamtrang. „Im Großen und Ganzen ist die Zeit okay“, sagt Kohlwes, dessen persönliche Bestleistung bei 33:20 Minuten steht: „Ich stecke voll im Training für den Hamburg-Marathon, daher kann ich damit leben.“ Der 10-km-Topläufer vom LC Hansa gab jedoch zu, dass er eine Zeit unter 33 Minuten angepeilt hatte. „Ich habe aber nach anderthalb bis zwei Kilometern den Anschluss an die Spitzengruppe verpasst“, erklärt Kohlwes.

Auch wenn Sebrantke nach eigener Aussage noch 30 Sekunden schneller hätte sein können, war er mit seiner Zeit von 34:38 Minuten zufrieden. Durfte er auch. Denn damit knackte er den Kreisrekord in der Altersklasse 40 von Arne Reuter (SC Weyhe). „Und das war mein Ziel“, sagt Sebrantke, der heute seinen 40. Geburtstag feiert.

Die äußerlichen Bedingungen in Meppen seien top gewesen, berichtet das LC-Duo unisono, wenngleich der Rundenkurs, den es sechs Mal zu laufen galt, seine Tücken hatte, wie Sebrantke berichtet: „Bei den ersten drei Malen merkte man den Hügel nicht wirklich, aber irgendwann wird dieser Hügel dann zu einem Berg.“ Kohlwes nervte hingegen etwas „der Gegenwind in Richtung Start-Ziel-Bereich“. Trotzdem überwog bei beiden die Zufriedenheit.

Mehr als anständig war auch die Lauf-Performance von Mario Lawendel (40. Gesamtrang, Platz sechs in der M 30). In 34:58 Minuten lief er eine neue persönliche Bestzeit. Philipp Fahrenholz rundete das starke Stuhrer Ergebnis mit dem 26. Gesamtrang (33:58 Minuten) ab. Bei ihm wäre sogar noch mehr gegangen, wenn er nicht schon früh im Rennen von Blasen an den Füßen geplagt worden wäre.  wie

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Das Aus für die klassische Küche

Das Aus für die klassische Küche

Trump nimmt Amtsgeschäfte auf

Trump nimmt Amtsgeschäfte auf

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Kommentare