Schwimmer überzeugt in Nienburg / Bassums Niklas Meyer eifriger Medaillensammler

Ottermann: Fünf Siege, vier Bestzeiten

+
Sofie-Therese Brickmann räumte erst in den Einzelrennen richtig ab, bevor sie auch mit ihrem Weyher SV die Staffel gewann.

Nienburg - Endlich war es so weit. Nachdem der Bau des Nienburger Wesavi-Bades im Herbst 2014 beendet worden war, hat es noch knapp anderthalb Jahre gedauert, bis der Nienburger Schwimmclub zum ersten Wettkampf einlud. Der Andrang war groß: Rund 250 Aktive aus zwanzig Vereinen waren mit mehr als 1000 Einzel- und 16 Staffel-Starts gemeldet.

Der TSV Bassum schickte fünf Athleten ins Rennen. Am erfolgreichsten war Niklas Meyer. Sechs Mal sprang der Neunjährige ins Wasser und erreichte das Ziel jeweils mit einer neuen persönlichen Bestzeit. Fünf Mal Gold und ein Mal Silber waren sein Lohn. Am deutlichsten fiel der Sieg über 100 Meter Lagen aus. Hier war Meyer fast elf Sekunden schneller als der Zweite. Stattliche Trophäensammlungen hatten auch Finja Nienaber und Jule Eichberger vorzuweisen. Unter den 13-Jährigen schlug Nienaber über 100 und 200 Meter Freistil als Erste an, zusätzlich siegte sie als Brust-, Rücken- und Lagenschwimmerin. Von keiner Gleichaltrigen zu überholen war Jule Eichberger (Jg. 2004) auf den beiden Bruststrecken sowie über 100 Meter Lagen und 50 Meter Rücken, über 100 Meter Rücken wurde sie Zweite. Zusammen drei Gold- und zwei Silbermedaillen erbeuteten Eileen und Maja Skolik. „Wir freuen uns auf die kommenden Kreis- und Bezirksmeisterschaften“, kommentierte Trainer Stephan Peronne die Erfolgsbilanz seiner kleinen Truppe.

Mit 60 Medaillen gehörte das Grafen-Schwimmteam Hoya-Bruchhausen zu den erfolgreichsten Vereinen. Claas Ottermann schlug gleich fünf Mal als Erster an. Der 13-Jährige schwamm seinen Konkurrenten über 50 Meter Rücken, beiden Schmetterlingsstrecken sowie über 50 und 200 Meter Freistil davon, über 100 Meter Freistil wurde er Dritter. Dabei durfte er sich gleich über vier neue persönliche Bestleistungen freuen. „Über zweihundert Meter Freistil konnte sich Claas gleich um zweiundzwanzig Sekunden steigern“, war Trainerin Ute Sprecher-Odigie begeistert.

Je vier Siege steuerten Annele Ruppelt, Fiona Buschmann und die Ina Hartmann zum Erfolg des Grafen-Schwimmteams bei. Als absolut schnellste aller Frauen sauste Ina Hartmann über 50 Meter Freistil und Schmetterling sowie über 100 Meter Rücken und Lagen durchs Wasser. Fiona Buschmann hängte alle Konkurrentinnen des Jahrgangs 1999 über die drei Freistilstrecken und über 50 Meter Schmetterling ab, zusätzlich wurde sie Zweite über 100 Meter Lagen. Unter den Zwölfjährigen siegte Annele Ruppelt über 50 und 100 Meter Freistil sowie als Rücken- und Schmetterlingsschwimmerin, zusätzlich gab es zwei Mal Silber.

Zu den fünffachen Siegerinnen gehörten Sofie-Therese Brickmann und Jule Schriefer vom Weyher SV. Zusammen mit Anabel Weber und Vivien Sarah Ebbinghaus gewannen sie zudem den Staffellauf über 4x50 Meter Freistil vor den Mannschaften aus Nienburg und Bassum. Cedric Bultmann steuerte vierfaches Gold zur Erfolgsbilanz des Weyher Aufgebots bei.

Mit einer Flut von neuen persönlichen Bestzeiten warteten die Aktiven der SG Syke/Barrien auf. Auf je drei Mal Gold und vier persönliche Rekorde brachten es Melina Falk und Eva-Sophie Tewes, zudem heimsten beide zwei Silbermedaillen ein. Emilie Schefter schwamm über 50 und 100 Meter Brust zu Gold.

mme

Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne

Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne

Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

Vatertag in Bruchhausen-Vilsen 

Vatertag in Bruchhausen-Vilsen 

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

Meistgelesene Artikel

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Kommentare