Schweitzer über Rückkehr von Berger froh

Spielt wieder in der Ersten der HSG Phoenix: Allrounderin Nadine Berger.

Twistringen – Sie zählte bereits zu Oberliga-Zeiten zu den Stützen der HSG Phoenix: Nadine Berger. Nach dem Abstieg in die Landesliga zog sich die Handballerin vom Leistungssport zurück, trat kürzer. In der Endphase der Saison 2018/2019 half die Allrounderin in der Ersten aus. Jetzt greift die 33-Jährige wieder voll an, spielt mit der HSG Phoenix erstmals in der Landesliga Weser-Ems. Sehr zur Freude von Trainer Christoph Schweitzer: „Ich bin froh, dass ich Nadine dazubekommen habe. Mit ihrer Erfahrung hilft sie uns weiter, sie ist eine Führungspersönlichkeit.“ Die torgefährliche Berger soll die junge Mannschaft in der neuen Staffel führen.  mbo

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bremen Olé: Der Party-Tag auf der Bürgerweide

Bremen Olé: Der Party-Tag auf der Bürgerweide

US-Amerikaner gedenken Mondlandung vor 50 Jahren

US-Amerikaner gedenken Mondlandung vor 50 Jahren

Großbritannien droht dem Iran in Tankerkrise

Großbritannien droht dem Iran in Tankerkrise

Fotostrecke: Enttäuschung gegen Osnabrück, Jubel gegen Köln

Fotostrecke: Enttäuschung gegen Osnabrück, Jubel gegen Köln

Meistgelesene Artikel

„Württemberg-Cup“: Sulingen besiegt den Final-Fluch

„Württemberg-Cup“: Sulingen besiegt den Final-Fluch

„Württemberg-Cup“: Nach 5:1 gegen Stuhr ist Sulingen erster Finalist

„Württemberg-Cup“: Nach 5:1 gegen Stuhr ist Sulingen erster Finalist

Rückkehrer Frank Weseloh verfolgt mit Heiligenfelde hohe Ziele

Rückkehrer Frank Weseloh verfolgt mit Heiligenfelde hohe Ziele

Mehr Durchschlagskraft für den SV Heiligenfelde – und eine exquisite Achse

Mehr Durchschlagskraft für den SV Heiligenfelde – und eine exquisite Achse

Kommentare