Fußball-Landesligist SG Diepholz erwartet SV 06 Holzminden

Schultalbers: „Zu Hause müssen wir gewinnen“

Kreis-Diepholz - DIEPHOLZ (mbo) · Am Sonntag gegen den SV 06 Holzminden und am kommenden Dienstag in der Nachholpartie gegen den 1. FC Wunstorf – bei zwei Heimspielen haben die Landesliga-Fußballer der SG Diepholz die Möglichkeit, den Anschluss an das Mittelfeld herzustellen.

Das ist auch das Ziel von Andreas Schultalbers, Trainer der SG Diepholz. Zunächst einmal denkt er an die kommende Aufgabe gegen den SV 06 Holzminden am Sonntag (Anstoß 15 Uhr): „Zu Hause müssen wir gewinnen, zumal der Gegner unsere Kragenweite hat.“

Die Gastgeber wollen den Aufwärtstrend bestätigen. „Die Art und Weise, wie wir beim Spitzenreiter VfL Bückeburg aufgetreten sind, hat mir gefallen. Nur sind wir nicht für unseren Aufwand belohnt worden. Ich hoffe aber, dass das Glück noch zurückkommt“, meint „Schulti“ rückblickend zum 2:3. Gegen den Tabellen-14. SV Holzminden, der wie die SG Diepholz vier Punkte aufweist, zählt nur ein „Dreier“. Die Gäste verfügen zwar in Spielmacher Sebastian Bönig über einen herausragenden Akteur, doch alle anderen

▪ Qual der Wahl im

▪ Sturm und Mittelfeld

Spieler sind nur Durchschnitt. „Wir müssen uns auf unsere eigenen Stärken besinnen, konzentriert zu Werke gehen“, unterstreicht der 51-Jährige.

Personell hat der SGD-Coach mittlerweile die Qual der Wahl. Mittelfeld-Lenker Marcell Katt fällt aufgrund eines Kreuzbandrisses noch die Hinrunde aus, doch Milan Pavlik (Adduktoren-Probleme) und Dino Maieli (Handbruch) haben nach ihren Verletzungen das Lauftraining bereits aufgenommen.

Andreas Schultalbers bewertet die personelle Situation positiv: „Schon im Training ist der Konkurrenz-Kampf da. Ich habe viel mehr Alternativen.“ Im Sturm können beispielsweise Florian Scharnitzky, Nils Unger, Adrian Mangu und Marc Pallentien spielen. Auch im Mittelfeld ist das Angebot groß. Auch hier gibt’s mehrere Varianten. Klarheit herrscht dagegen in der Abwehr. Als Manndecker sind der zweikampf- und laufstarke Marcus Pfannenschmidt sowie der körperlich robuste Stefan Almasan gesetzt. Und als Libero genießt David Schiavone genauso das Vertrauen wie Torwart Torsten Schmedes.

Erst nach dem Abschluss-Training stehen die endgültigen Plätze fest. Das Ziel ist für den in Twistringen wohnenden Übungsleiter klar: „Im Heimspiel sind drei Punkte Pflicht.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Chylinski erleichtert

Chylinski erleichtert

Chylinski erleichtert
Topspiel live im Internet-TV für alle

Topspiel live im Internet-TV für alle

Topspiel live im Internet-TV für alle
„Ratschläge sind immer auch Schläge“

„Ratschläge sind immer auch Schläge“

„Ratschläge sind immer auch Schläge“
„Ich freue mich sehr über den Titel“

„Ich freue mich sehr über den Titel“

„Ich freue mich sehr über den Titel“

Kommentare