Weyher Hochspringer setzt zum Höhenflug an / Illgen wirft Kreisrekord

Schröter auf Frickes Spuren

Große Freude herrschte auf dem Podium bei der Team-Siegerehrung der D-Schülerinnen im Dreikampf. ·

Brinkum - Der Höhenflug von Tim Schröter und die Rekordweite von Chiara Illgen waren nur zwei von vielen Topleistungen, die die jungen Leichtathleten bei ihren letzten Kreistitelkämpfen der Saison zeigten. Sieben Vereine des KLV Diepholz waren in Brinkum mit ihren Nachwuchsathleten der Jahrgänge 1998 und jünger bei den Meisterschaften im Mehrkampf und den Langstaffeln vertreten. Dass dennoch ein Großteil der Medaillen vor Ort bleib, dafür sorgten die Schüler/innen des gastgebenden FTSV Jahn Brinkum.

„Sie wollten einfach alle rennen“, schmunzelte Klaus Lange, Leichtathletik-Chef des FTSV Jahn Brinkum, als sich die Staffelläufer zum Start über 3x1000 Meter bzw. 3x800 Meter aufstellten. Tatsächlich schickten die Brinkumer gleich neun Mannschaften ins Rennen. So gingen nicht ganz unerwartet drei von vier Staffelsiegen an Brinkum. Nur bei den C-Schülern konnte sich der TuS Sulingen dank seines starken Schlussläufers Johannes Hain behaupten.

Insgesamt sammelten die Brinkumer auf heimischer Anlage ein Dutzend Siege. Neunmal Gold ging an den Nachbarverein LC Hansa Stuhr. Die Schüler/innen vom TuS Sulingen und der LG Delmenhorst/Diepholz waren sechs- bzw. dreimal siegreich.

Mit Chiara Illgen haben die Brinkumer nun auch eine weitere neue Kreisrekordhalterin in ihren Reihen. Der Elfjährigen gelang mit dem Schlagball eine Weite von 49,50 Metern. Damit übertraf sie die seit 24 Jahren bestehende alte Rekordmarke von 44 Metern der Vilserin Nicole Wienholz deutlich. Als Doppelmeisterin im Drei- und Vierkampf kam sie zudem den hochklassigen Mehrkampfrekorden der Vilserin Anna Maier sehr nahe.

Weitgehend unbemerkt vollzog derweil Tim Schröter vom SC Weyhe im auf dem Nebenplatz durchgeführten Hochsprung eine erstaunliche Leistungssteigerung. Mit einer Bestleistung von 1,29 Metern angereist, überquerte Schröter bis einschließlich 1,40 Meter alle Höhen ohne Probleme. Erst bei knapp gerissenen 1,44 Metern war Schluss. Eine so gute Hochsprungleistung eines C-Schülers hat es im Kreis Diepholz lange nicht mehr gegeben. Auch hier lohnt ein Blick in die Rekordliste: Der ehemalige Olympiastarter Roman Fricke war’s, der 1988 den M 11-Kreisrekord mit 1,45 Metern aufstellte. · el

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wie werde ich Zerspanungsmechaniker/in?

Wie werde ich Zerspanungsmechaniker/in?

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

Neue Proteste gegen Corona-Regeln kleiner als erwartet

Neue Proteste gegen Corona-Regeln kleiner als erwartet

Bayern weiter vier Punkte vor BVB - Werders Lebenszeichen

Bayern weiter vier Punkte vor BVB - Werders Lebenszeichen

Meistgelesene Artikel

Sivulka meistert „Rennsteiglauf at home“: Supermarathon über 74 Kilometer

Sivulka meistert „Rennsteiglauf at home“: Supermarathon über 74 Kilometer

Helmerking macht´s erneut

Helmerking macht´s erneut

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

„Nie gedacht, dass ich malerisch begabt bin“

„Nie gedacht, dass ich malerisch begabt bin“

Kommentare