Landesliga-Spitzenreiter Ramlingen zu Gast in Sulingen 

Schops freut sich auf den Primus

Ob Dennis Neumann morgen wieder für den TuS Sulingen durchstarten kann, ist fraglich. Immerhin trainiert er wieder. - Foto: ck

Sulingen - Kurt Becker gilt als gefragter Experte in der Landesliga-Szene. Mehrere Trainer tauschen sich mit dem Coach des SV Ramlingen-Ehlershausen über ihre Gegner aus. „Auch wir stehen regelmäßig in Kontakt, wenn uns noch Informationen über den einen oder anderen Gegner oder Spieler fehlen“, schildert Maarten Schops. „In dieser Woche haben wir aber noch nicht voneinander gehört“, schildert der 40-Jährige schmunzelnd. Kein Wunder, schließlich gastiert Becker mit seinem Spitzenreiter Ramlingen morgen ab 16 Uhr im Sulinger Sportpark beim Tabellendritten.

Schops freut sich auf die Begegnung – erstens wegen des Wiedersehens mit Becker, zweitens, „weil wir dann mal nicht der klare Favorit auf eigenem Platz sind“. Denn den SV bezeichnet der Ex-Profi als „beste Mannschaft der Liga, wenn ich mir das Potenzial dieser Spieler ansehe“. Die Tatsache, dass die Gäste am Wochenende beim Heesseler SV ihre erste Saisonniederlage (1:2) kassiert hatten, mache es für den TuS Sulingen nicht einfacher: „Uns erwartet eine sehr schwierige Aufgabe.“

Und eine gänzlich andere als beim jüngsten Heimspiel gegen den Vorletzten TSV Krähenwinkel/Kaltenweide, als die Sulinger am Sonntag nicht über ein 1:1 hinausgekommen waren. Schops’ Mannschaft hatte sich am Defensivriegel des Underdogs die Zähne ausgebissen. „Spielerisch kann ich der Mannschaft keinen Vorwurf machen, denn wir hatten mehr Ballbesitz. Aber jeder wählt das System, das er mag – und wenn der Gegner so kompakt steht, müssen wir trotzdem versuchen, die Lücken zu finden“, erklärt Schops. Krähenwinkel hingegen „hat zwei, drei gute Konter gefahren“, erinnert der Belgier. Einer davon saß – 1:1. „Das Ergebnis ist also gerecht.“

Damit sein Team seinen morgigen Auftritt erfolgreicher gestaltet, hofft Schops auf effizientes Ausnutzen besagter Lücken. Dafür steht ihm bis auf den rotgesperrten Andreas Tschongarow fast der komplette Kader zur Verfügung. Auch Kapitän Dennis Neumann hat nach abgeklungenen Rückenbeschwerden wieder das Mannschaftstraining aufgenommen. „Ob es aber für Samstag schon reicht, kann ich mir noch nicht vorstellen“, mahnt Schops zur Vorsicht. 

ck

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

Verlängert: Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Verlängert: Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Ein Strahl plus Krakenarme

Ein Strahl plus Krakenarme

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kommentare