Heiligenroder 8:4 zum Regionalliga-Kehraus

Schneider bricht Moral des Gegners

Das Fazit von Denise Kleinert nach dem Abstieg: „Mehr war nicht drin.“ ·
+
Das Fazit von Denise Kleinert nach dem Abstieg: „Mehr war nicht drin.“ ·

Heiligenrode - Versöhnlicher Saisonabschluss für den TSV Heiligenrode: Gegen die Kaltenkirchener TS II feierten Spitzenspielerin Denise Kleinert und Co. einen ungefährdeten 8:4-Erfolg, der sie die Regionalliga zumindest nicht als Letzter verlassen lässt.

Entsprechend zufrieden ließ Kleinert die Saison Revue passieren: „Wir haben uns mit zwei Siegen ordentlich verkauft. Mehr war nicht drin.“ Das Heiligenroder Ziel im Kellerduell war von Beginn an deutlich zu erkennen. Das Kaltenkirchener Schlusslicht sollte mit aller Macht in die Schranken verwiesen werden, um die Serie als Vorletzter abzuschließen. Zunächst begann es für das TSV-Quartett allerdings eher suboptimal. Zwar brachten Kleinert/Hubert die Gastgeberinnen in Führung, doch anschließend verpassten Puls/Schneider trotz diverser Matchbälle gegen Gorbunova/Molatta einen 2:0-Traumstart.

Noch sorgenvoller wurden die Heiligenroder Mienen, als Kleinert an Victoria Lauenroth zum 1:2-Zwischenstand scheiterte. Doch das Kreisteam überstand diese kritische Phase mit Bravour. Erst glich Youngster Nele Puls mit einem couragierten Viersatztriumph über Miriam Holm zum 2:2 aus, und anschließend brachte das 3:0 von Melanie Schneider gegen Ina Molatta Heiligenrode wieder auf Erfolgskurs. Ganz entschieden war die Partie aber noch nicht: Von den nächsten drei Einzeln entschied Kaltenkirchen zwei für sich, so dass der TSV beim Stand von 4:4 erneut bangen musste – zumal auch Schneider gegen Maria Gorbunova bereits mit 6:10 im fünften Satz zurück lag. Aber Schneider bewies Nervenstärke, setzte sich noch mit 12:10 durch und brach damit die Gäste-Moral. Der Rest war Formsache. Kaltenkirchen resignierte, so dass Ricarda Hubert, Schneider sowie Kleinert mühelos zum 8:4 vollenden konnten. · drö

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Meistgelesene Artikel

Miriam Stradtmann gewinnt S*-Dressur in Okel

Miriam Stradtmann gewinnt S*-Dressur in Okel

Miriam Stradtmann gewinnt S*-Dressur in Okel
„Es fehlt die Perspektive“

„Es fehlt die Perspektive“

„Es fehlt die Perspektive“
Brinkums Manager Jörg Bender erwägt rechtliche Schritte

Brinkums Manager Jörg Bender erwägt rechtliche Schritte

Brinkums Manager Jörg Bender erwägt rechtliche Schritte
Barnstorfs Luka Hildebrand fährt nach Barcelona

Barnstorfs Luka Hildebrand fährt nach Barcelona

Barnstorfs Luka Hildebrand fährt nach Barcelona

Kommentare