Am Samstag bei OSC Bremerhaven

Safi und Ercan wollen Brinkumer SV in der Spur halten

Can Ercan
+
Einsatzgarantien gibt es beim Brinkumer SV unter Mike Gabel nicht, trotzdem sagt der Trainer: „Ich glaube, auf die werden wir nicht verzichten“ – und meint damit Ramien Safi und Can Ercan (im Bild), die sich beide in exzellenter Verfassung befinden.

Der Brinkumer SV ist Spitzenreiter. Ohne Punktverlust. Und das soll auch so bleiben. Die nächste Aufgabe ist für den Bremen-Ligisten das Auswärtsspiel beim OSC Bremerhaven.

Brinkum – Es ist schon auffällig, dass der Brinkumer SV immer Wege findet, Spiele erfolgreich zu gestalten. Selbst wenn es in der ersten Halbzeit mal nicht so gut läuft (am Mittwoch 2:2 beim BSC Hastedt) – dann drehen die Fußballer eben nach dem Seitenwechsel auf (3:0 in der zweiten Hälfte). Ist Trainer Mike Gabel ein Ansprache-Genie? „Das würde ich nicht sagen“, meint der 39-Jährige lachend: „Aber ich glaube, dass wir uns insgesamt als Team gut erarbeiten, was uns besser macht, und das wird dann gut umgesetzt.“ Außerdem sei sein Bremen-Ligist „topfit, wir können das Tempo die ganze Zeit hochhalten“. Das soll am Samstag (15.00 Uhr) auch der OSC Bremerhaven zu spüren bekommen.

Das Team von der Nordsee läuft den eigenen Ansprüchen mit vier Punkten aus vier Spielen hinterher, „die können deutlich mehr“, weiß Gabel, „haben aber, glaube ich, auch elf oder zwölf Ausfälle. Wie es am Samstag ist, weiß ich aber nicht. Wir stellen uns auf den bestmöglichen Gegner ein.“ Von dem der Coach glaubt, „dass sie mitspielen wollen. Ich hoffe, wir stehen nicht wieder vor einer Fünferkette.“

Doch auch tiefstehende Gegner bespielen die Brinkumer derzeit gut. Das liegt zu großen Teilen an den beiden brandgefährlichen Offensivleuten Ramien Safi und Can Ercan. „Die sind momentan schon in einer guten Form, sind schwer auszurechnen, ballsicher, haben immer eine gute Idee und sind relativ abschlussstark“, lobt Gabel: „Da bin ich momentan schon zufrieden.“ Einsatzgarantien gibt es dafür konkret keine, aber es hört sich schon fast danach an, wenn der Trainer sagt: „Ich glaube, auf die werden wir nicht verzichten.“

Anders ist die Lage bei Muhammad Sanneh, der trotz einer Sprunggelenksverletzung trainiert. „Er muss ein MRT machen“, fordert Gabel: „So lange er das nicht macht, nehme ich ihn nicht in den Kader. Da muss man manchmal Verantwortung für den Spieler übernehmen. Wenn er was Schlimmeres hat, hast du sonst den Salat.“ Auch Michael Yeboah (Entzündung im Knie) und Esin Demirkapi (Urlaub) sind nicht dabei.

Im Vergleich zum Gegner ist die Personalsituation beim BSV allerdings überschaubar. Auch Ricardo Marafona stand zuletzt nicht im OSC-Kader, Gabel hofft trotzdem – zur Not abseits des Platzes – auf ein Wiedersehen mit seinem Ex-Spieler. „Ein ganz feiner Kerl“, sagt der Coach über den 21-Jährigen mit portugiesischen Wurzeln: „Den finde ich sehr, sehr gut. Er ist ein starker Spieler, und ich mag ihn sehr gerne.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Rehdens Remis in Jeddeloh

Rehdens Remis in Jeddeloh

Rehdens Remis in Jeddeloh
Eine Reise ins Ungewisse

Eine Reise ins Ungewisse

Eine Reise ins Ungewisse
Handballer Tim Seltmann kürt sich in Irland zum Double-Gewinner

Handballer Tim Seltmann kürt sich in Irland zum Double-Gewinner

Handballer Tim Seltmann kürt sich in Irland zum Double-Gewinner
Twistringen baut auf die Talente Bollhorst und Kramer

Twistringen baut auf die Talente Bollhorst und Kramer

Twistringen baut auf die Talente Bollhorst und Kramer

Kommentare