Verbandsliga: Julian Wilkens trifft in den Schlusssekunden nervenstark zum 28:27 in Oldenburg

Sadeghi und Sawicki halten Brinkums Sieg fest

Cooler Abschluss: Julian Wilkens (beim Wurf) sicherte Brinkum in den Schlusssekunden den Sieg. ·
+
Cooler Abschluss: Julian Wilkens (beim Wurf) sicherte Brinkum in den Schlusssekunden den Sieg. ·

Brinkum - Wo wären die Verbandsliga-Handballer des FTSV Jahn Brinkum wohl gelandet, wenn Trainer Sven Engelmann immer dieser Kader zur Verfügung gestanden hätte?

Der 28:27 (11:13)-Sieg beim Tabellenzweiten TvdH Oldenburg am Samstagabend – Brinkums sechster Triumph in Folge – zeigte jedenfalls, dass es gegen eine Spitzenmannschaft allemal reicht. „Es müssen nur alle Mann zur Verfügung stehen und keiner verletzt oder dienstlich verhindert sein“, sah sich Engelmann in seiner Marschroute bestätigt: „In den personell engen Phasen muss man auch mal die Ruhe bewahren.“

Am Samstag gegen Oldenburg fiel ihm dies zunächst schwer – denn im Angriff tat sich sein Team „unnötig schwer“: „Wir haben viel zu kompliziert gespielt, einige Versuche zu früh abgebrochen und nicht die Kombinationen abgerufen, die wir einstudiert hatten.“

So ging es von Anfang an eng zur Sache: Nach elf Minuten führte Oldenburg erst mit 3:1, nach einer Viertelstunde mit 6:5, nach 22 Minuten lag Brinkum mit 10:8 vorn. „Die Abwehrrreihen dominierten, und zudem hat Aschkan Sadeghi ganz stark gehalten“, lobte Engelmann seinen Keeper des ersten Durchgangs, der drei Siebenmeter entschärfte und zehn weitere Bälle parierte. Dass es die Gäste nicht häufiger klingeln ließen, lag an besagten komplizierten Abschlüssen: In den letzten acht Minuten vor der Pause gelang Brinkum nur ein Törchen.

Nach dem Wechsel setzte sich Oldenburg noch auf 16:13 ab, aber der FTSV kämpfte sich über 20:21 (48.), 22:22 und 27:27 in den letzten 70 Sekunden heran. Olaf Sawicki als Jahns Keeper des zweiten Durchgangs hielt seine Vorderleute in dieser Phase mit fünf Paraden im Spiel, ehe Julian Wilkens in der Schlussminute nach einem TvdH-Fehler einen Tempogegenstoß nervenstark zu seinem vierten und letzten Tor dieser bis zum Ende spannenden Begegnung abschloss. · ck

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Moritz Raskopp wirbelt bei Wetschens 3:0-Erfolg

Moritz Raskopp wirbelt bei Wetschens 3:0-Erfolg

Moritz Raskopp wirbelt bei Wetschens 3:0-Erfolg
Lars Schulze als Sechser der Königstransfer

Lars Schulze als Sechser der Königstransfer

Lars Schulze als Sechser der Königstransfer
FC Sulingen froh über Zusage von Sebastian Elvers

FC Sulingen froh über Zusage von Sebastian Elvers

FC Sulingen froh über Zusage von Sebastian Elvers
TuS Sulingen mehrere Wochen ohne Jona Hardt

TuS Sulingen mehrere Wochen ohne Jona Hardt

TuS Sulingen mehrere Wochen ohne Jona Hardt

Kommentare