FC schlägt Lessen mit 2:1 / Starker Keeper Tobias Plümer verhindert höhere Niederlage des Aufsteigers

Rosenthal erlöst Sulingen im Derby

Sulingens Mittelfeldakteur Andreas Rippe (r.), der die Vorlage zum Siegtreffer durch Stefan Rosenthal gab, behauptete sich in dieser Szene gegen die Lessener Sascha Jäger und Sönke Hartkamp.

Sulingen - Von Matthias Borchardt· Er bot eine Klasse-Leistung, zeichnete sich mehrfach aus: Tobias Plümer. Am Ende konnte der Torhüter des Fußball-Bezirksligisten SV Lessen die 1:2 (1:1)-Niederlage beim FC Sulingen aber nicht verhindern. „Das ist sicherlich ärgerlich, doch der Sieg der Sulinger geht in Ordnung“, unterstrich der 24-Jährige.

Der Mannschaftskapitän des SV Lessen wusste, warum der Aufsteiger am Sonnabend vor 100 Zuschauern das Nachbarschaftsduell verloren hatte: „Vorne haben wir zu wenig Durchschlagskraft.“ Das sah zwar auch SV-Coach Hans-Heinrich Schütte, dennoch meinte er: „Ein Unentschieden hätten wir erreichen müssen.“

Darüber lässt sich streiten, denn in der ersten Halbzeit konnten sich die Gäste bei Tobias Plümer bedanken, dass sie zur Pause nicht im Rückstand lagen, denn er entschärfte mehrere Hochkaräter der Sulestädter. „Wir haben uns das Leben doch selber schwer gemacht. In der zweiten Halbzeit sind wir dann verkrampft“, analysierte Sulingens Mittelfeldakteur Stefan Rosenthal.

Die Gastgeber operierten nicht mehr mit einer Vierer-Abwehrkette, sondern agierten mit Dirk Meyer als letztem Mann. „Mit Libero lief’s besser“, urteilte Stefan Rosenthal. Als Manndecker hinterließ Torben Schoof einen guten Eindruck. Der 29-Jährige hatte den schnellen Offensivmann Christoph Dahm voll im Griff. Und Abwehrrecke Malte Goldschrafe spielte solide.

Die erste Hälfte ging eindeutig an die Heimmannschaft. So verhinderte Tobias Plümer bei zwei klaren Möglichkeiten von Svend Kafemann einen Rückstand (8./15.). Er wehrte auch einen von Andreas Rippe geschossenen Ball zur Ecke ab (16.). Im vierten Anlauf klappte es dann: Nach einem Einwurf von Mathias Musialczyk verlängerte Stefan Rosenthal den Ball zum freistehenden Felix Klare, der per Kopf zum 1:0 (20.) traf. Die Lessener lauerten auf Konter und hatten ihre erste Gelegenheit nach einer Rechtsflanke von Daniel Greulich, aber FCS-Torwart Florian Bolte parierte die Direktabnahme von Sascha Jäger glänzend (27.). Nachdem auf der anderen Seite Musialczyk ein weiteres Mal an Plümer gescheitert war (29.), fiel auf der anderen Seite der überraschende Ausgleich (42.). Nach einer Greulich-Vorlage schlenzte Hendrik Fischer die „Pille“ zum 1:1 in den Kasten (42.). Noch vor der Pause hätte Svend Kafemann nach einem Fehler von Lessens Innenverteidiger Sönke Hartkamp für die erneute Führung sorgen können, doch er fand ein drittes Mal in Tobias Plümer seinen Meister (44.).

Gleich nach dem Wechsel hatte der Aufsteiger eine gute Möglichkeit, aber Florian Bolte reagierte bei einem Schuss von Daniel Greulich prächtig (48.). Anschließend verflachte die Begegnung, beide Defensivreihen ließen kaum etwas zu. So brachten Distanzschüsse der Sulinger Benjamin Barth (60.) und Andreas Tschongarow (70.) nichts ein. In der Endphase waren die Lessener sogar einem zweiten Treffer näher. Zunächst brachte Christoph Fischer den Ball nicht an Florian Bolte vorbei (75.), dann zielte der freigespielte Dennis Reuter neben den Pfosten (79.). Das rächte sich im Gegenzug: Nach einer Linksflanke von Andreas Rippe jagte Stefan Rosenthal den Ball per Direktschuss zum 2:1 (80.) ins lange Eck.

Der Neuling mobilisierte zwar letzte Kräfte, brachte aber die Sulinger Abwehr nicht mehr in Verlegenheit. Bei einem Konter hätte Andreas Tschongarow sogar erhöhen können (90. +1).

Sulingens Trainer Eckhardt Kotrade nahm den ersten Saisonsieg zwar zur Kenntnis, sagte aber auch: „Das kann mich nicht beruhigen, denn wir hatten zu viele Ballverluste. Unser Spiel war nicht in Ordnung.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Meistgelesene Artikel

Helmerking macht´s erneut

Helmerking macht´s erneut

„Alle haben sich riesig gefreut“

„Alle haben sich riesig gefreut“

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Kommentare