Goalgetterin erzielt im Bezirkspokal gegen Kreisrivalen TuS Sulingen Tor des Tages

Ronzetti für Lembruch eine Bank

Auch in dieser Szene ist Lembruchs Torjägerin Giustina Ronzetti (r.) schneller als die Sulingerin Silvia Heitmann. Sie erzielte im Kreisduell das Tor des Tages.

Kreis-Diepholz - LEMBRUCH (ma) · Es waren mal wieder die Kleinigkeiten, die den Unterschied machten: Ein einziger Fehler der Hintermannschaft der Fußball-Frauen des TuS Sulingen genügte am vergangenen Sonnabend, um auswärts dem Bezirkspokal-Gegner und Rivalen SV „Friesen“ Lembruch die Bahn frei zu schaufeln für das 0:1 (0:0) aus Sulinger Sicht.

Das Team von Uwe Aukthun verpasste damit den Sprung in die nächste Runde des Wettbewerbs. „Für uns bricht jetzt nicht die Welt zusammen“, schmunzelte der Coach, wenngleich er anfügte: „Die wenigen Chancen, die wir hatten, hätten wir konsequent nutzen müssen.“

Und wahrlich: In der Partie mangelte es zuvorderst an Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Nach einer schwachen und unspektakulären ersten Halbzeit war in der zweiten Hälfte mehr Hektik und Brisanz im Spiel – so, wie es die Zuschauer bei einem Derby erwarten. Es war ein Duell auf Augenhöhe, beide Mannschaften schnürten die Räume zu, so dass Torchancen Mangelware blieben.

Und so war es schließlich der besagte winzige Fehler, der den Gastgeberinnen das 1:0 bescherte: Nach einem Eckball verlängerte Toptorjägerin Giustina Ronzetti den Kopfball von Annika Henke in die Sulinger Maschen zum einzigen Tor des Tages (60.).

Aber auch die Gäste blieben nicht chancenlos: In der 86. Minute hatte Sabrina Sander die dickste Möglichkeit, als sie nach einem Freistoß von Lena Bollmann überrascht am zweiten Pfosten stand und nicht den entscheidenden Schritt zum Ball machte. „Wir haben den Lembrucherinnen durchaus Paroli geboten und hätten ein Unentschieden verdient gehabt“, analysierte Uwe Aukthun. Lembruchs Coach Friedel Holle meinte: „Wir haben verdient gewonnen und sind froh, durch den Derbyerfolg im Pokal eine Runde weiter gekommen zu sein.“

SV „Friesen“ Lembruch: Schwarze – Lühr (46. Klingenberg), Behrens, Becker, Kleine, Lürsen, Hahn, Schröder, Möhlmann (58. Overmöhle), Henke, Ronzetti.

TuS Sulingen: K. Stratmann – Schulz, Heitmann, Brümmer (75. Ohrdes), Sander, Mohrmann, Tasto (85. Wohlann), Bollmann, Hildebrand, Schrader, Schlüßler (80. Sprick).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Die ersten Wetscher „Pfeiler“ sind eingeschlagen

Die ersten Wetscher „Pfeiler“ sind eingeschlagen

Die ersten Wetscher „Pfeiler“ sind eingeschlagen
Arambasic schon Fan des Rehdener Rasens

Arambasic schon Fan des Rehdener Rasens

Arambasic schon Fan des Rehdener Rasens
Bewegung bei Brinkum

Bewegung bei Brinkum

Bewegung bei Brinkum
Ferents Sorgen vor Neerstedts Wiedergutmachung

Ferents Sorgen vor Neerstedts Wiedergutmachung

Ferents Sorgen vor Neerstedts Wiedergutmachung

Kommentare