TSV Wetschen holt beim 1:1 ersten Landesliga-Punkt / Becker wehrt Elfmeter ab

Rittmeyer nutzt Patzer eiskalt aus

Hatte am rechten Flügel gute Aktionen: Wetschens Yohan Imboula, der sich hier gegen zwei Akteure des TSV Godshorn durchsetzte. Rechts im Bild Omar Ceesay.
+
Hatte am rechten Flügel gute Aktionen: Wetschens Yohan Imboula, der sich hier gegen zwei Akteure des TSV Godshorn durchsetzte. Rechts im Bild Omar Ceesay.

Wetschen – Er saß nach der Partie auf der Bank, kühlte sein linkes Schienbein mit einem Eispack: Torhüter Tim Becker. Der 28-Jährige hatte sich in der Schlussphase bei einem Zusammenprall verletzt, biss die Zähne zusammen und hielt nach zweifacher Behandlung durch. Der Torwart des TSV Wetschen hatte am Samstag maßgeblichen Anteil am 1:1 (0:1) gegen den Fußball-Landesligisten TSV Godshorn, denn er hatte beim Stand von 0:1 einen platziert geschossenen Elfmeter (Moritz Thölke foulte Gian Luca Kasumovic) vom Ex-Rehdener Almir Kasumovic gehalten (68.). „Für die Moral ist der erste Punkt wichtig. Wir hatten diesmal nicht so viel Angst, haben mutiger nach vorn gespielt“, unterstrich Becker. Ähnlich sah´s Torschütze Torge Rittmeyer: „Wir haben uns diesmal zusammengerissen, können mit der Leistung zufrieden sein. Letztendlich lag sogar noch mehr drin.“

Wetschens Trainer Oliver Marcordes freute sich über die Leistungssteigerung: „Das ist ein hochverdienter Punkt. Kämpferisch war das eine starke Leistung. In der zweiten Halbzeit hatten wir mehrere Druckphasen mit klaren Aktionen nach vorn. So müssen wir immer auftreten.“

In der Anfangsphase blockte Innenverteidiger Sören Sandmann, der am Morgen nach elfstündiger Autofahrt aus dem Italien-Urlaub zurückgekehrt war, einen von Almir Kasumovic geschossenen Ball im letzten Moment ab (13.). Nur 180 Sekunden später lag der Aufsteiger mit 0:1 (16.) zurück: Nach einer Rechtsflanke von Jan Reuter köpfte der freistehende Offensivmann Kirill Weber den Ball ins Tor. Ansonsten stand die Vierer-Abwehrkette der Wetscher mit den Innenverteidigern Sandmann und Phil Schwierking sicher. Erstmals gefährlich vor dem Kasten des TSV Godshorn wurde es, als Kapitän Sandmann einen Freistoß in den Strafraum schlug. Die Gäste wehrten den Ball nicht weit genug ab, Sandmann nahm die „Pille“ direkt, und Keeper Selmir Brkic drehte den Ball um den Pfosten (26.). Nur zwei Minuten danach eroberte Finn Raskopp auf der linken Seite das Leder, doch Brkic parierte den geschossenen Ball auf Kosten einer Ecke (28.).

In der zweiten Hälfte trauten sich die Hausherren mehr zu. Nach einem Ballverlust von Außenverteidiger Johannes Obermann steuerte Wetschens Stürmer Omar Ceesay allein auf das gegnerische Tor zu, setzte die Kugel aber an den rechten Pfosten (58.). Im Gegenzug traf Gian Luca Kasumovic ebenfalls Aluminium (59.). Es folgte eingangs geschilderter Elfmeter, den Becker meisterte. Das sollte sich schon im Gegenzug rächen: Nach einem langen Ball von Schwierking gab´s ein Missverständnis in der Abwehr, Torhüter Brkic verschätzte sich, sodass der schnelle Rittmeyer das Spielgerät zum 1:1 (69.) im leeren Tor versenkte. Die Wetscher freuten sich über den ersten Treffer in der dritten Partie.

In der Schlussphase spielten beide Mannschaften auf Sieg. Die besseren Möglichkeiten hatten aber die Godshorner. Nach einer Linkshereingabe vom quirligen Gian Luca Kasumovic jagte Abel Tedros den Ball über den Querbalken (79.). Aufgrund mehrerer Verletzungsunterbrechungen ließ Schiedsrichter Mirel-Ioan Arghir (SV Dreye) vier Minuten nachspielen. Der angeschlagene Becker hielt den Punkt fest, als er aus kurzer Distanz einen von Joel Guerrero-Diz geschossenen Ball abwehrte (90.+4). Den Abpraller klärte Tino Senkler vor der Linie.

Von Matthias Borchardt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mit dem Kart mitten durch die Wohnung

Mit dem Kart mitten durch die Wohnung

Die Schätze der zyprischen Küche in Larnaka genießen

Die Schätze der zyprischen Küche in Larnaka genießen

Ist ein Fahrradschutzbrief sinnvoll?

Ist ein Fahrradschutzbrief sinnvoll?

Debatte über Corona-Maßnahmen und Mitsprache des Bundestags

Debatte über Corona-Maßnahmen und Mitsprache des Bundestags

Meistgelesene Artikel

Erst der Armbruch, dann das Tor

Erst der Armbruch, dann das Tor

Erst der Armbruch, dann das Tor
Dem Handball droht eine Absagen-Flut

Dem Handball droht eine Absagen-Flut

Dem Handball droht eine Absagen-Flut
Nach der Quarantäne die Klatsche

Nach der Quarantäne die Klatsche

Nach der Quarantäne die Klatsche
Vom Balletschuh zum Boxstiefel

Vom Balletschuh zum Boxstiefel

Vom Balletschuh zum Boxstiefel

Kommentare