Rettung durch ein 8:5 gegen Steinbergen

Kirchweyhe bleibt Landesligist

+
Martina Nöhren setzte den Schlusspunkt hinter das 8:5.

Kirchweyhe - Ende gut, alles gut: Durch ein 8:5 im Kellerduell gegen den SV Steinbergen hat die SV Kirchweyhe den Klassenerhalt in der Tischtennis-Landesliga der Damen endgültig in der Tasche. Mit nunmehr 11:19-Zählern kann dem SVK-Quartett definitiv nichts mehr passieren.

Bei einer Niederlage wäre es für Kirchweyhe hingegen noch einmal eng geworden. Und zunächst sah es auch genau danach aus. Die Gastgeberinnen kamen zunächst gar nicht in die Puschen und verhinderten nur mit viel Dusel einen eklatanten 0:4-Fehlstart. Hätten nicht Lübben/Nöhren hauchdünn mit 12:10 im Entscheidungssatz über Vogt/Aldag triumphiert, wer weiß wie die Partie gelaufen wäre.

So aber fing sich das Kreisteam und glich durch Erfolge von Jacqueline Franz und Ersatz Stephanie Streich (für Christine Michael) das 1:3 umgehend aus. Zwar musste anschließend im Spitzeneinzel Christina Lübben gegen Lisa Holste passen, aber jetzt ließ sich Kirchweyhe nicht mehr ins Bockshorn jagen. Martina Nöhren erkämpfte den erneuten Gleichstand, ehe Franz und Streich die SVK-Nerven sichtlich beruhigten. Ihre ungefährdeten Triumphe stellten die Weichen endgültig auf Sieg. In der Folgezeit scheiterte nur noch Franz knapp an Steinbergens bärenstarker Nummer eins Holste, so dass sich Kirchweyhe am Ende über ein 8:5-Happy End freuen durfte.

drö

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Meistgelesene Artikel

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Marathon-Sieger Dorn: „Es hat mir in Drebber super gefallen“

Marathon-Sieger Dorn: „Es hat mir in Drebber super gefallen“

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Kommentare