560 Reiter beim Turnier in Sudweyhe / Starke Gastgeber holen 17 Platzierungen

Martsch bietet Vielstarter Schlüsselburg lange Paroli

+
Strahlte nach der M-Dressur: Ines van Oesen vom RFS Okeler Land beendete die Prüfung auf Ein-Sterne-Niveau mit Madeleine auf Platz drei.

Sudweyhe - Dennis Schlüsselburg hat beim Turnier des RV Sudweyhe die höchste Springprüfung gewonnen. In der Weyher Springtrophy hatte der Reiter vom RV Steller See auf Quintolo die Nase vorn. Zwar war ihm Kevin Martsch vom RFV Okel im M**-Springen dicht auf den Fersen. Er leistete sich auf Nashville jedoch im Stechen einen Abwurf. Insgesamt boten die drei Tage an der Lahauser Straße attraktiven und spannenden Reitsport.

Mehr als 20 Mal stieg Dennis Schlüsselburg während des Turniers in den Springsattel eines seiner zwölf Pferde. Seine 26 reservierten Startplätze hat der Reiter vom RV Steller See so gut wie alle erfüllt. Rund zwei Drittel davon konnte der Stylist im Sattel in eine Top-Platzierung verwandeln. Fünf Mal ging er als Erster auf die Ehrenrunde. Damit avancierte er mit Abstand zum erfolgreichsten Reiter des Turniers.

Aber Kevin Martsch brauchte sich nicht zu grämen. In dem nach Leistung geteilten M**-Springen blieb ihm und seinem dunkelbraunen Oldenburger Springpferd immerhin Platz eins in der zweiten Abteilung.

Das Hauptereignis auf dem Dressurplatz gewann Katrin Alkenings vom RRV Rastede auf Dorian Gray. Zweite wurde Laura-Patricia Muncz vom RFV Kloster Heiligenrode auf Detroit.

Auch für die Pferdesportler des Gastgebers war das Turnier erfolgreich. Insgesamt 17 Platzierungen heimste der RV Sudweyhe ein. In der M**-Dressur freute sich Friederike Kops riesig über einen fünften Platz auf ihrem Dartagnon. In der Kandaren-L-Dressur konnten sich gleich drei Sudweyher Reiterinnen platzieren. Zweite wurde Madeline Begander mit Waterkant. Friederike Kops strahlte auf Sir Ascot auf Rang vier – und Bianca Speckmann wurde mit Romulus Sechste. Die L-Dressur auf Trense gewann Anna-Rebecca Juditzki auf Sweet Sally Brown. Einen ersten Platz gab es für Sabrina Eckhardt vom RV Sudweyhe im A**-Stilspringen.

Rund 560 Reiter mit 1100 Pferden wetteiferten beim zweiten Teil des Sudweyher Reitturniers in 28 Prüfungen um Sieg und Platz. „Das Turnier lief absolut rund“, berichtete Pressesprecherin Hilke Seebade und ergänzte: „Wir sowie Reiter und Richter waren mit dem Ablauf sehr zufrieden.“ Auch die Zuschauerzahlen hätten gepasst. „Selbst die Sonne hat sich ja ausnahmsweise einmal blicken lassen“, freute sich Seebade.

sor

Das könnte Sie auch interessieren

Toreshow von Lukaku & Hazard: Belgien glänzt gegen Tunesien

Toreshow von Lukaku & Hazard: Belgien glänzt gegen Tunesien

Frank Carter & The Rattlesnakes am Samstag auf dem Hurricane

Frank Carter & The Rattlesnakes am Samstag auf dem Hurricane

Abi-Zeugnisvergabe der BBS Dauelsen in Verden

Abi-Zeugnisvergabe der BBS Dauelsen in Verden

Italiens Innenminister: Private Rettungsschiffe unerwünscht

Italiens Innenminister: Private Rettungsschiffe unerwünscht

Meistgelesene Artikel

Es gibt noch viel zu tun

Es gibt noch viel zu tun

Brinkum: Bender wird Manager

Brinkum: Bender wird Manager

Sechs Neuzugänge beim SC Weyhe

Sechs Neuzugänge beim SC Weyhe

Zwei goldene Schleifen für Kenya Schwierking

Zwei goldene Schleifen für Kenya Schwierking

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.