Reiner Klausmann erwartet morgen ein offenes Spiel

Gegen Surheide ist noch eine Rechnung offen

+
Felix Cohrs (links) hofft, dass Melchiorshausen nach dem 1:1 gegen Spitzenreiter ESC Geestemünde nun nachlegen kann.

Melchiorshausen - Es war ein Achtungserfolg am vergangenen Spieltag der Fußball-Landesliga Bremen. Der TSV Melchiorshausen holte gegen Tabellenführerer ESC Geestemünde ein 1:1-Unentschieden und damit etwas unverhofft einen Punkt. Eine Woche später gilt es, diesen positiven Eindruck zu bestätigen. Auswärts sollen morgen (16 Uhr) beim Turn- und Sportverein Surheide die nächsten Punkte gesammelt werden. Wenn es nach dem Geschmack von TSV-Coach Reiner Klausmman geht, am liebsten drei. So einfach wie in der Theorie wird es aber wahrscheinlich nicht. „Ich glaube nicht, dass wir da hinfahren, uns ein Dreier abholen, in den Bus einsteigen und wieder wegfahren“, sagt Klausmann.

Dabei geht es bei allen Spielen mit Surheider Beteiligung meistens nur um „Hopp oder Top“. Erst ein Unentschieden in der laufenden Saison verspricht für den neutralen Zuschauer jedenfalls ein schönes Spiel. „Wenn das so ist, glaube ich aber eher an unseren Sieg“, analysiert Klausmann die Zahlen für Statistikliebhaber.

Remis gegen ESC

stärkt Selbstvertrauen

Nach zuletzt zwei Niederlagen aus drei Spielen stecken die Bremerhavener seit Beginn der Rückrunde in einer schwierigen Phase. Melchiorshausen dürfte nach dem Punktgewinn gegen den Klassenprimus selbstbewusst auftreten. Zudem haben die Blau-Weißen aus der Hinserie noch einiges gutzumachen. Nach einem schwachen Heimauftritt verlor die Klausmann-Elf mit 2:4. „Nach dem Spiel hatten wir damals kein schönes Wochenende gehabt und dafür wollen wir uns revanchieren. Das habe ich auch meinen Jungs gesagt“, erklärte Klausmann.

Mit 28 Zählern liegen beide Mannschaften gleichauf, nur das bessere Torverhältnis verhilft Surheide auf den achten Platz. Klausmann erwartet deshalb ein Spiel auf „Augenhöhe“, geht aber aus der Erfahrung davon aus, dass Surheide in dem Spiel in der Defensive „Beton anrührt“ und durch schnelle Konter versucht, zum Erfolg zu kommen.

Klausmann kann personell dabei aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Mittelfeldspieler Rustam Arify ist im Urlaub und fehlt.

ktu

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Kommentare