Mit Leidenschaft geht BSV ins Heimspiel gegen Werder II

Rehden: Seriosität statt Slapstick

Auf wenig Einsatzzeit kam Marco Kaffenberger zuletzt beim BSV Rehden. Aber der Ex-Bremer steckt nicht auf: Ich werde wieder eine Chance bekommen, und dann muss ich diese einfach nutzen.“
+
Auf wenig Einsatzzeit kam Marco Kaffenberger zuletzt beim BSV Rehden. Aber der Ex-Bremer steckt nicht auf: Ich werde wieder eine Chance bekommen, und dann muss ich diese einfach nutzen.“

Drei Niederlagen in den vergangenen vier Spielen: beim Fußball-Regionalligisten BSV Rehden ist der Trend nicht rosig. Dabei hatte die sportliche Leistung zumeist gestimmt. Gegen Werder Bremen II soll nun die Ergebniswende gelingen.

Rehden – lrgendwie passte es zur derzeitigen Lage beim BSV Rehden: Der Regionalligist sollte am Mittwoch eigentlich beim Oberligisten TuS Bersenbrück für ein Testspiel antreten. Aufgrund eines Bombenfundes in der Bremer Neustadt musste die Partie kurzfristig abgesagt werden. „Der Verkehr stand total still hier in Bremen“, berichtet Marco Kaffenberger, der wie einige Rehdener Fußballer in der Hansestadt wohnt beziehungsweise arbeitet. Durch Evakuierungen und Sperrungen waren die Straßen irgendwann verstopft, pünktliches Durchkommen unmöglich.

Bremen mit der besten Offensive der Liga

Akute Explosionsgefahr besteht beim BSV Rehden wohl nicht, aber die Lage darf als sportlich angespannt beschrieben werden. Drei Niederlagen kassierte die Mannschaft von Trainer Andreas Golombek in den vergangenen vier Spielen. Am Sonntag um 15.00 Uhr empfangen seine Schwarz-Weißen den Tabellenzweiten SV Werder Bremen II, der die beste Offensive der Liga stellt: 27 Tore in neun Spielen. Es gibt leichtere Aufgaben. „Sie bringen eine top Geschwindigkeit und eine top Ausbildung mit“, betont Golombek, der Werders U 23 zuletzt am Samstag beim 0:0 im Topspiel gegen den VfB Oldenburg beobachtet hat. Einen Tag später verlor Rehden mit 1:2 beim HSC Hannover – 90 Minuten wie im Slapstickfilm.

Die Schwarz-Weißen hatten genügend Chancen, der HSC eigentlich nur zwei. „Langsam passiert das zu häufig“, sagt Golombek über die Diskrepanz zwischen Aufwand und Ertrag. Sein Team spielt immer mindestens ordentlich, lässt aber viel zu viel liegen. Und das späte Konter-Gegentor in Hannover stieß ihm sauer auf. Da sei zu viel Harakiri im Spiel gewesen. Künftig Seriosität first. „Wenn man merkt, es klappt heute nicht, muss man zumindest das 1:1 mit nach Hause nehmen.“ Panik kommt beim Tabellensechsten aber nicht auf. „Es sind nur zwei Punkte bis zu dem Strich, wo wir hinwollen“, sagt Rehdens Fußballlehrer mit Blick auf Rang fünf, den es braucht, um an der Meisterschaftsrunde teilnehmen zu dürfen.

Menga zurück im Teamtraining

Ein Riesen-Schritt dahin wäre natürlich ein Sieg gegen die Bremer, die auswärts durchaus ihre Probleme haben. Erst ein Spiel gewann die Mannschaft von Trainer Konrad Fünfstück in der Fremde. „Ich hoffe, dass uns vielleicht früh im Spiel mal ein, zwei Tore gelingen – dann sind die Köpfe auch direkt wieder frei.“ Fürs Toreschießen ist Addy-Waku Menga prädestiniert. Der Stürmer fehlte zuletzt wegen eines Trauerfalls in der Familie, seit dieser Woche trainiert er wieder mit.

Kaffenberger stand zuletzt auch wenig auf dem Platz. Bei den ersten beiden Saisonspielen hatte er noch jede Minute bestritten, seitdem kamen nur 24 weitere Minuten hinzu. Neue Konkurrenz durch Last-Minute-Transfers, muskuläre Probleme, Erkältung: So kam eins zum anderen beim Rechtsverteidiger. „Als Fußballer bist du natürlich nie froh, wenn du wenig spielst“, betont der 25-Jährige, der 2019 von Werders Reserve nach Rehden wechselte: „Aber ich bin ein Typ, der die Dinge lieber positiv sieht. Ich werde wieder eine Chance bekommen, und dann muss ich diese einfach nutzen.“ Ein Patentrezept, wie seinem Ex-Club beizukommen ist, hat Kaffenberger natürlich nicht; zumal eh keiner seiner damaligen Kollegen noch dort spielt. Aber er ahnt, wie man es Werder unangenehm machen kann: „Eine gewisse Härte gepaart mit einer gesunden Zweikampfquote wäre wichtig.“  

Wenn wir alle unsere Leistung abrufen, können wir gemeinsam auch gegen alle gewinnen.

Rehdens Trainer Andreas Golombek

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Der „Bürgermeister“ und sein „Rathaus“

Der „Bürgermeister“ und sein „Rathaus“

Der „Bürgermeister“ und sein „Rathaus“
Heiligenfelde erklimmt den Gipfel

Heiligenfelde erklimmt den Gipfel

Heiligenfelde erklimmt den Gipfel
Horst Wittmershaus (Triathlon)

Horst Wittmershaus (Triathlon)

Horst Wittmershaus (Triathlon)
Seckenhauser A-Jugend wirft Körbe am Fließband

Seckenhauser A-Jugend wirft Körbe am Fließband

Seckenhauser A-Jugend wirft Körbe am Fließband

Kommentare