19-Jähriger zuletzt bei Werder II / 0:0 gegen Lohne

Rehden holt noch Thorsten Tönnies

Kreis-Diepholz - REHDEN · Der Kader des Fußball-Oberligisten BSV Rehden ist noch um einen Spieler angewachsen. Wie Manager Friedrich Schilling gestern bestätigte, hat sich der BSV die Dienste von Thorsten Tönnies gesichert.

Der 19-Jährige stand zuletzt beim Drittligisten SV Werder Bremen II im Kader, kam unter Trainer Thomas Wolter aber nur zu einem achtminütigen Kurzeinsatz. Im Jahr zuvor holte sich Tönnies mit Werders A-Jugend den Staffeltitel in der Bundesliga Nord.

„Thorsten hat beim Probetraining einen guten Eindruck hinterlassen und schnell Bindung zum Team gefunden. Zudem ist er von Werder taktisch und technisch sehr gut geschult worden“, meinte Trainer Jürgen Stoffregen, der jetzt 24 Spieler im Kader hat. Tönnies‘ Stärken liegen eindeutig in der Defensive, wo er zentral, aber auch auf den Außenpositionen spielen kann.

BSV-Manager Friedrich Schilling ist auch froh, dass der Transfer geklappt hat: „Thorsten wohnt in Lohne und will in Vechta studieren. Außerdem wollte er unbedingt zu uns. Da haben wir eben zugegriffen.“

Zugreifen wollen die Rehdener auch beim Geldpreis-Turnier in Holdorf. Dort stand gestern das erste Vorrunden-Match gegen den Bezirksligisten TuS BW Lohne auf dem Programm.

Der Oberligist tat sich dabei enorm schwer und kam nur zu einem 0:0. Vor der Pause gab’s lediglich zwei Halbchancen durch Florian Greve. „Lohne hat das hinten gut gemacht. Wir haben zu viel rumgespielt und waren nicht zielstrebig genug“, so Rehdens Teammanager Heiner Bünte.

Nach dem Wechsel war Bünte mit dem Auftreten seines Teams zufriedener: „Endlich haben wir mehr Betrieb gemacht.“ Aber ein Tor wollte auch jetzt nicht fallen. Chancen dafür waren reichlich vorhanden. Die besten Möglichkeiten vergaben Michael Wessel (75.) und Jens Buddecke (83.), die jeweils aus fünf Metern ihren Kopfball neben den Kasten setzten. · töb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Meistgelesene Artikel

Marcel Heyer bleibt in Wagenfeld

Marcel Heyer bleibt in Wagenfeld

„An Aufgabe denke ich nicht“

„An Aufgabe denke ich nicht“

Fußballfrei – und plötzlich zwickt der Rücken

Fußballfrei – und plötzlich zwickt der Rücken

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Kommentare