Schops erzielt im Finale Siegtor zum 4:3

Rehden feiert Turniersieg in Hellern

Christian Schiffbänker (r.), Mannschaftskapitän des BSV Rehden, nahm aus den Händen von Stefan Holtgreife von der Firma Solarlux den Wanderpokal entgegen.

Kreis-Diepholz - REHDEN (mbo) · Der BSV Rehden hat am Sonnabend vor 300 Zuschauern das Hallenfußball-Turnier des SV Hellern um den „Solarluxcup“ gewonnen. Im Finale schlug der Oberligist die Sportfreunde Lotte, Tabellenführer der Regionalliga West, mit 4:3. Bei der Siegerehrung nahm Rehdens Mannschaftskapitän Christian Schiffbänker einen Wanderpokal und eine Prämie von 700 Euro entgegen.

„Das war ein sehr schönes Turnier. Wir haben diszipliniert gespielt, gut kombiniert und den Ball laufen lassen“, sagte Rehdens Co-Trainer Marco Hegerfeld, der diesmal die Mannschaft allein betreute. Erfreulich: Gleich alle acht Spieler trugen sich in die Torschützenliste ein. „Jeder war torgefährlich“, lobte Marco Hegerfeld. Der Rest der Mannschaft hatte am Spätvormittag trainiert.

Die Rehdener schlugen im ersten Gruppenspiel Gastgeber SV Hellern mit 3:0, besiegten anschließend den Bezirksoberliga-Tabellenführer SC Melle 03 mit 4:1. In der dritten Begegnung führte der Tabellensechste der Oberliga West nach Treffern von Alexander Burgardt und Mehmet Koc gegen die SF Lotte mit 2:0, verlor die Partie dann aber noch mit 2:3.

Als Gruppenzweiter trafen die Rehdener im Halbfinale auf die U 21 von Werder Bremen. Hier zeigten sie eine Klasse-Leistung, fertigten den Bremen-Ligisten nach Toren von Christian Schiffbänker (2), Alexander Burgardt, Maarten Schops, Jannik Schilling und Erdal Ölge mit 6:1 ab.

Im Endspiel hieß erneut Cupverteidiger SF Lotte der Gegner. Die Rehdener lagen mit 0:1 zurück, doch Mehmet Koc, Christian Hegerfeld und Neuzugang Lars Schiersand drehten bis zum Wechsel den Spieß zum 3:1 um. Die Lotter, die mit Ugur Birdir den besten Torschützen des Turniers (sechs „Buden“ erzielt) stellten, gaben sich noch längst nicht geschlagen, schafften den Ausgleich. Doch ein zweites Mal ließen sich die BSV-Kicker vor den Augen von Trainer Uwe Brunn (saß auf der Tribüne) nicht die Butter vom Brot nehmen. Maarten Schops markierte das Siegtor zum 4:3-Endstand und sorgte damit für fröhliche Gesichter bei seinen Mitspielern. „Wir haben das Ergebnis mit viel Glück und einigen Paraden von Torhüter Marcel Westerman über die Zeit gebracht“, unterstrich Marco Hegerfeld.

BSV Rehden:Westerman - Schiersand (2), Schiffbänker (2), Chr. Hegerfeld (1), Schilling (2), Ölge (3), Schops (3), Koc (2), Burgardt (4).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

So kaufen Sie Neuwagen online

So kaufen Sie Neuwagen online

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Meistgelesene Artikel

Sulinger Clubs heben eine Jugendfußball-Spielgemeinschaft aus der Taufe

Sulinger Clubs heben eine Jugendfußball-Spielgemeinschaft aus der Taufe

Der pfiffige Leo Heckmann

Der pfiffige Leo Heckmann

Die Bundesliga bleibt im Blickfeld

Die Bundesliga bleibt im Blickfeld

Arbeit mit den Pferden geht weiter

Arbeit mit den Pferden geht weiter

Kommentare