Möllers sieht die Rote Karte

2:0 – Rehden fährt einen Arbeitssieg ein

Kreis-Diepholz - REHDEN (mbo). Arbeitssieg im ersten Pflichtspiel nach 97 Tagen Winterpause: Fußball-Oberligist BSV Rehden schlug gestern vor 200 Zuschauern Schlusslicht VfL Bückeburg mit 2:0 (0:0).

„Aller Anfang ist schwer, aber wir haben mit dem verdienten Erfolg jetzt 30 Punkte“, sagte Rehdens zufriedener Trainer Uwe Brunn. Beim Sieger gefielen besonders Abwehrchef Stefan Bernholt und Mittelfeldakteur Christian Schiffbänker, der das 1:0 besorgte.

Die Gastgeber machten von Beginn an Druck, kamen zu Chancen. Zunächst schoss Mehmet Koc den Ball neben das Tor (4.), doch im nächsten Versuch hätte der Stürmer treffen müssen. Nach einer Linksflanke von Alexander Burgardt wollte er den Ball freistehend mit der Brust über die Linie drücken, scheiterte aber an Bückeburgs Torwart Tim Engler (7.). Im Gegenzug zielte auf der anderen Seite Bastian Schmalkoch am langen Eck vorbei (8.). Die Rehdener bestimmten danach weiter das Spiel: So setzte Christian Schiffbänker gleich zweimal den Ball haarscharf neben den Pfosten (20./32.).

Nach dem Wechsel scheiterte Alexander Bremer mit einem Kopfball an BSV-Torhüter René Damerow (57.). Acht Minuten später gingen die Hausherren in Front: Eine Ecke von Burgardt verwertete Schiffbänker mit dem Kopf zum 1:0 (65.). Doch nur kurze Zeit danach zückte Schiedsrichter Malte Preut (Hansa Friesoythe) gegen den Rehdener Benjamin Möllers nach einer Tätlichkeit die Rote Karte (68.). In Unterzahl ließen die Platzherren aber nichts anbrennen. Nachdem Mehmet Koc eine weitere Möglichkeit versiebt hatte (82.), schloss Sergej Dikhtiar einen Konter über Erdal Ölge mit dem 2:0 (90. +2)-Endstand ab.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Meistgelesene Artikel

Fußballfrei – und plötzlich zwickt der Rücken

Fußballfrei – und plötzlich zwickt der Rücken

„Alle haben sich riesig gefreut“

„Alle haben sich riesig gefreut“

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Marcel Heyer bleibt in Wagenfeld

Marcel Heyer bleibt in Wagenfeld

Kommentare