Sonntag beim TuS Schwachhausen

Hangover? Safis Brinkumer müssen das Topspiel schnell abhaken

Ramien Safi (Mitte)
+
Leistung bringen kann Ramien Safi (Mitte). Nun will der Topstürmer des Brinkumer SV auch seine Mannschaftskameraden mitziehen.

Die 3:5-Niederlage gegen den Bremer SV muss schnell raus aus den Köpfen der Spieler des Brinkumer SV. Für Ramien Safi laut eigener Aussage kein Problem. Der Topstürmer will im Auswärtsspiel beim TuS Schwachhausen am Sonntag vorweggehen.

Brinkum – Der Schlaf hat gelitten im Anschluss an dieses nervenaufreibende Bremen-Liga-Topspiel, das gibt Mike Gabel zu. „Ich habe nur an Fußball gedacht“, erklärt der Trainer des Brinkumer SV: „So etwas beschäftigt mich.“ Die 3:5-Niederlage gegen den Bremer SV sitzt logischerweise in den Köpfen der Protagonisten. Den Frust in etwas Positives zu verwandeln und beim TuS Schwachhausen (Sonntag/13.00 Uhr) zum Tagesgeschäft zurückzukehren, ist nun die Kunst. „Wir müssen diese Unzufriedenheit nutzen“, fordert Gabel.

Ihm selbst und seiner Nachtruhe habe es geholfen, „die Jungs zu sehen“ am Dienstag im Training. Unter ihnen wie immer: Ramien Safi. Der Topstürmer hatte im Vorfeld des Bremer-SV-Spiels eine kleine Flaute durchgemacht, am Wochenende jedoch stark gespielt – vor allem das hohe Arbeitspensum des Flügelflitzers in der Rückwärtsbewegung beeindruckte seinen Trainer. „Er hat abgerufen“, lobt Gabel: „Er ist über seinen inneren Schweinehund hinausgegangen.“

Safi: „An 20 Spieltagen kann viel passieren“

Nun will Safi – laut Aussage seines Coaches „einer der ersten, der nach dem Spiel gesagt hat: Die holen wir uns noch“ – ein Element zu seinem Charakter hinzufügen, für das er bislang noch nicht so bekannt war. Mit Leistung war er schon häufig vorweggegangen, jetzt will der Niederländer seine Teamkollegen auch mental mitziehen. „Ich bin nicht der Älteste“, weiß der 22-Jährige – der Jüngste aber ist er in dieser extrem talentierten, doch noch unerfahrenen Brinkumer Mannschaft auch nicht. Und darum „will ich Führung übernehmen“, betont Safi.

Die Einstellung passt auf jeden Fall. Das Gipfeltreffen, betont er mehrfach, ist abgehakt in seinem Kopf. „Ich bin ein Fan davon, von Spiel zu Spiel zu schauen“, erklärt der Angreifer: „Wenn ich mir jetzt Gedanken mache über was geschieht, wenn – das kann nur in die Hose gehen. An 20 Spieltagen kann viel passieren. Jetzt den Kopf in den Sand zu stecken, ist sinnlos.“ Safi formuliert das „klare Ziel“: neun Punkte aus den verbleibenden drei Spielen bis zur Winterpause.

Coach Gabel lobt den Gegner – und schärft die Sinne

In Schwachhausen soll’s losgehen. Am besten mit dem gleichen Kader wie am Sonntag. Die Langzeitverletzten fehlen weiter, Esin Demirkapi (Erkältung) und Omar Kujabi (Prellung im Schienbein) könnten fit werden. Ob es für Kapitän Jannik Bender (Trainingsrückstand) reicht, ist noch nicht abzusehen.

Doch egal, welche Spieler Gabel auf den Rasen schickt: Es ist Vorsicht geboten. Der TuS ist keine Laufkundschaft, steht laut Gabel mit Platz sechs in der Liga zu schlecht da. „Sie haben viele gute, junge Fußballer, wollen den Ball laufen lassen“, weiß der Coach: „Das ist ein Gegner, den wir extrem ernst nehmen müssen.“ Individuelle Fehler wie gegen den Bremer SV „dürfen wir uns auf keinen Fall erlauben, alle müssen Gas geben“, fordert Gabel, dem eines ganz klar ist: „Das Spiel nach diesem Spiel ist verdammt wichtig.“

Safi zumindest ist sich sicher, dass es nicht an der Mentalität scheitern wird. „Wir haben die Niederlage gegen OSC gut verkraftet, und ich glaube, dass es jetzt wieder so sein wird“, meint er: „Außerdem hat sich an der Ausgangsposition nichts geändert.“ Diesen Punkt hebt auch Gabel hervor. „Wir müssen weiterhin jedes Spiel gewinnen“, weiß der 39-Jährige: „Darum fühlt es sich für mich genau gleich an.“ Die Worte zumindest klingen schon mal nicht nach Hangover-Gefahr in Brinkum.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Rehdener Konfusion bei Engels Ecken

Rehdener Konfusion bei Engels Ecken

Rehdener Konfusion bei Engels Ecken
Becker hat seinen Nachfolger schon im Auge

Becker hat seinen Nachfolger schon im Auge

Becker hat seinen Nachfolger schon im Auge
Alles drin in der Segeltuchtasche

Alles drin in der Segeltuchtasche

Alles drin in der Segeltuchtasche
Aus Leeste ins Nationalteam: Zu Besuch bei Ex-Nationalspielerin Jutta Müller

Aus Leeste ins Nationalteam: Zu Besuch bei Ex-Nationalspielerin Jutta Müller

Aus Leeste ins Nationalteam: Zu Besuch bei Ex-Nationalspielerin Jutta Müller

Kommentare