Unbesiegt gegen Oldendorf II

Tischtennis-Oberliga: Prächtige Puls führt Heiligenrode zum 8:3

+
Nele Puls war die alles überragende Spielerin beim Heiligenroder 8:3-Erfolg in der Oberliga gegen die Oldendorfer Reserve.

Heiligenrode - Aufsteiger TSV Heiligenrode kommt in der Tischtennis-Oberliga der Damen immer besser ins Rollen: Durch das schneidige 8:3 bei der Spvg.

Oldendorf II bauten Spitzenspielerin Nele Puls und Co. ihr Punktekonto auf bärenstarke 8:6-Zähler aus und weisen so bereits satte sechs Punkte Vorsprung zum Relegationsrang auf. Sehr zur Freude von Puls: „Das waren zwei extrem wichtige Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt. Oldendorf II ist ja einer unserer Mitkonkurrenten. Der Sieg zählt also doppelt.“

Und Heiligenrodes Erfolg ging auch absolut in Ordnung: Angeführt von einer überragenden Puls, die alle drei Einzel und das Doppel mit Partnerin Melanie Schneider in souveräner Manier für sich entschied, dominierte der TSV das Geschehen nach Belieben.

„Das nötige Quäntchen Glück“

Lediglich beim Stand von 1:1 hätte die Partie vielleicht einen etwas anderen Verlauf nehmen können, als Schneider gegen Oldendorfs Nummer eins Maren Henke mit 1:2-Sätzen und 9:10 im vierten Durchgang zurück lag. Doch Dusel für die Heiligenroderin: Ausgerechnet beim eigenen Matchball leistete sich Henke einen Fehlaufschlag, verlor danach völlig den Faden und kurz darauf auch das gesamte Match. „Da hatten wir zum richtigen Zeitpunkt das nötige Quäntchen Glück“, gab Puls unumwunden zu – doch selbst bei einer Niederlage von Schneider wäre für Heiligenrode wohl nichts angebrannt.

Aber natürlich nahm der TSV das Geschenk von Henke dankend an, ließ sich selbst vom zwischenzeitlichen 3:3-Ausgleich keineswegs aus der Ruhe bringen und feierte am Ende ein ungefährdetes 8:3.

Keine Frage: In dieser Verfassung braucht sich Heiligenrode keine allzu großen Sorgen um den Klassenerhalt zu machen. Selbst die stets vorsichtige Puls wagte eine verhalten optimistische Prognose für den Rest der Saison: „Derzeit sieht es wirklich nicht schlecht aus. Aber wir dürfen natürlich nicht nachlassen.“

drö

Das könnte Sie auch interessieren

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Meistgelesene Artikel

TuS Kirchdorf zu ängstlich gegen TSV Wetschen

TuS Kirchdorf zu ängstlich gegen TSV Wetschen

Oberliga-Handball: 40:18 – BV Garrel erteilt HSG Phoenix eine Lektion

Oberliga-Handball: 40:18 – BV Garrel erteilt HSG Phoenix eine Lektion

Verbandsligist Heiligenrode verliert bei Aufstiegsaspirant Seelze

Verbandsligist Heiligenrode verliert bei Aufstiegsaspirant Seelze

Tischtennis-Bundesligist Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda

Tischtennis-Bundesligist Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda

Kommentare