Pöbelei des Syker Spielers hat kein Nachspiel – weil der Schiedsrichter die Rote Karte nicht gezeigt hat

Spielausschuss und Sportgericht sind die Hände gebunden

Syke - Kann der Vorfall, der am 7. September die Zerschlagung des Herrenfußballs in Syke zur Folge hatte, nun noch ein Nachspiel für den geschassten Kicker haben? Werner Bollow, Vorsitzender des Kreisschiedsrichter-Ausschusses, ist entsetzt, dass es überhaupt zu diesem Vorfall kommen konnte.

„Wenn es tatsächlich Schule macht, dass die Schiedsrichter beleidigt, bedroht oder wie in einem anderen Fall getreten werden, dann werden wir bald keine Schiris mehr haben“, meint Bollow und erläutert: „Wenn der Schiedsrichter einen Sonderbericht verfasst hat, wird der dem Spielausschuss weitergeleitet. Und der setzt sich dann mit dem Sportgericht in Verbindung.“ Einen derartigen Bericht gab es. „Er ist eingegangen“, bestätigt Spielausschussvorsitzender Michael Steen. Nur: „Nach Rücksprache mit dem Sportgericht passiert da nichts mehr.“

Kommentar zum Thema

Bericht zur Abmeldung des Herrenteams des TuS Syke

Steen nennt auch den Grund: „Der Schiedsrichter hat dem Spieler keine Rote Karte gezeigt. Und wir können diese Tatsachenentscheidung nicht nachträglich korrigieren.“ Der Schiedsrichter habe in diesem Moment – aus welchen Gründen auch immer – die Entscheidung für sich getroffen, nicht Rot zu zeigen, „und dann können wir nichts machen“. Gleiches gelte für den Flaschenwurf, da der Syker Co-Trainer nicht getroffen worden sei.

Natürlich sei es von dem Spieler verwerflich gewesen, sich so zu verhalten, und der TuS Syke habe dann auch „eine starke moralische Verantwortung gezeigt, in dem sie ihn rausgeschmissen haben“, so Steen. Er ist sicher, dass diese Vorkommnisse ein Einzelfall sind. „Und nicht jeder Schiedsrichter wird sich so einschüchtern lassen“, glaubt Steen. In anderen Gebieten sei es viel schlimmer: „Im Kreis Celle boykottieren die Schiris einen Verein, weil sie sogar Angst um ihr Leben haben.“ flü

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Meistgelesene Artikel

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Kommentare