Abstiegsgefährdeter TuS Wagenfeld verliert in Bramsche mit 25:27 / Nietfeld Rückhalt im Tor

Pickel: „Wir haben vor dem Tor versagt“

Wagenfelds Linkshänder Marcel Husmann (beim Wurf) war gestern mit elf „Buden“ bester Werfer beim Tabellenzwölften der Handball-Landesliga. ·
+
Wagenfelds Linkshänder Marcel Husmann (beim Wurf) war gestern mit elf „Buden“ bester Werfer beim Tabellenzwölften der Handball-Landesliga. ·

Wagenfeld - Das Zittern geht weiter: Die abstiegsgefährdeten Landesliga-Handballer des TuS Wagenfeld verloren gestern Abend beim Tabellenfünften TuS Bramsche mit 25:27 (12:12). Auch ein gut aufgelegter Torhüter Daniel Nietfeld, der 25 Bälle (darunter auch zwei Siebenmeter) abwehrte, konnte letztendlich die zehnte Saisonniederlage im 16. Spiel nicht verhindern.

Wagenfelds Trainer Peter Pickel wusste, warum die Gäste die Heimreise mit leeren Händen antraten: „Unsere Wurfausbeute war schlecht, wir haben vor dem Tor versagt.“ Gleich 40 technische Fehler und Fehlversuche hatte er notiert.

Im Angriff wusste zumindest Leistungsträger Marcel Husmann zu gefallen. Der Linkshänder erzielte elf Tore, verwandelte von sechs Siebenmetern fünf.

Gleich zehnmal stand die ausgeglichene erste Halbzeit unentschieden. „Auch in der zweiten Hälfte blieb das Spiel eng“, berichtete Peter Pickel. Als Rückhalt im Tor erwies sich erneut Daniel Nietfeld. „Daniel hat gut gehalten“, sagte der 63-Jährige über seine Nummer eins. Die Gäste führten nach dem Wechsel sogar mit 14:13 (35.) und 16:14 (40.), doch anscheinend hatten sie nicht genug Zielwasser aus Wagenfeld mitgenommen. Der Tabellen zwölfte baute die Gastgeber mit seinen Fahrkarten wieder auf. „Die Bramscher haben von der ersten bis zur letzten Minute gefightet“, lobte der TuS-Coach die Heimmannschaft. Bis zum 20:19 (48.) lag der Verbandsliga-Absteiger vorn, aber danach drehten die Hausherren den Spieß um (23:22/55.) und hatten den Sieg spätestens beim 26:23 (58.) in der Tasche. Die Wagenfelder betrieben in den Schlussminuten lediglich Ergebniskosmetik zum 25:27-Endstand. · mbo

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

So kaufen Sie Neuwagen online

So kaufen Sie Neuwagen online

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Meistgelesene Artikel

Der pfiffige Leo Heckmann

Der pfiffige Leo Heckmann

Die Bundesliga bleibt im Blickfeld

Die Bundesliga bleibt im Blickfeld

Sulinger Clubs heben eine Jugendfußball-Spielgemeinschaft aus der Taufe

Sulinger Clubs heben eine Jugendfußball-Spielgemeinschaft aus der Taufe

Arbeit mit den Pferden geht weiter

Arbeit mit den Pferden geht weiter

Kommentare