Hellwach von der ersten Minute an

HSG Phoenix überfährt Komet Arsten II 34:18

+
Jaqueline Hanke traf dreimal beim Kantersieg der HSG Phoenix. ·

Twistringen - Die Handballerinnen des Landesligisten HSG Phoenix strahlten mit ihren neuen Trikots um die Wette. Nach der großen, rundum gelungenen Präsentation des neuen Outfits wollten sie den rund 180 Zuschauern etwas Tolles bieten – und tatsächlich kam das Publikum voll auf seine Kosten.

Das Team von Trainer Steffen Mundt überrollte den TuS Komet Arsten II, seines Zeichens immerhin Tabellendritter, mit 34:18 (15:7) und festigte damit Rang fünf.

Genau wie eine Woche zuvor beim Derby in Sulingen zeigten sich die Gastgeberinnen von der ersten Minute an hellwach. In der Abwehr standen sie sehr sicher, packten konsequent zu und ließen dem Gegner, der dieses Mal auf Verstärkung aus dem Oberligateam verzichtete und mit nur sieben Feldspielerinnen antrat, keinen Raum. „Das war der Schlüssel zum Erfolg. Mit dieser Leistung haben wir den Bremern den Zahn gezogen“, freute sich Mundt. Vorne bewiesen sie erneut, dass sie ausgeglichen besetzt sind. „Da haben wir genügend Spielerinnen, die Vorlagen geben und Tore machen können“, betonte der Coach. Erfolgreichste Werferin war Nadine Berger (7/3), gefolgt von Nadine Sander (5) sowie Lena Hedtke (4) und Maria Lehmkuhl (4/2). Vier weitere Spielerinnen netzten je dreimal ein. Nach dem 7:5 (15.) eilte die HSG auf 12:6 und 15:7 davon.

In der zweiten Hälfte knüpfte die HSG nahtlos an diese tolle Leistung an und setzte sich über 21:9 und 27:12 auf 30:13 (55.) ab. „Mit der Vorstellung war ich richtig zufrieden. 55 Minuten haben wir echt guten Handball gezeigt. Das ist der Handball, den ich sehen will“, lobte Mundt. · an

Das könnte Sie auch interessieren

Japaner wählen neues Parlament

Japaner wählen neues Parlament

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

Bezirksschützenball in Varrel 

Bezirksschützenball in Varrel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Meistgelesene Artikel

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Kommentare