21:34-Niederlage gegen TV Dinklage

Phoenix zu fahrig im Abschluss

Nadine Berger (am Ball) warf mit sechs Treffern die meisten HSG-Tore. - Foto: Krüger

Twisteringen - Die Luft wird dünner für die HSG Phoenix: Zwar bekamen es die abstiegsbedrohten Aufsteigerinnen gestern in eigener Halle immerhin mit dem Tabellendritten TV Dinklage zu tun, doch nach dem 21:34 (9:15) meinte HSG-Trainer Thomas Reinberg: „Mit dieser Leistung haben wir in der Oberliga definitiv nichts zu suchen.“ Aus der Kollektiv-Kritik nahm er Annemieke Kellmann heraus, die nach der Pause als Linksaußen ein gutes Spiel zeigte und zweimal traf.

Nach 3:43 Minuten hatte Reinberg schon die erste Auszeit nehmen müssen. Zu diesem Zeitpunkt lag sein Team bereits mit 0:4 zurück. „So etwas muss ich in letzter Zeit regelmäßig tun, weil wir den Anfang immer verschlafen.“ Seine Weckrufe kamen jedoch an, denn nun entwickelten Nadine Berger & Co. mehr Zug zum Tor und packten konsequenter in der Deckung zu. Christina Lehmkuhl und Berger mit je zwei Toren sowie Jana Helms brachten die Hausherrinnen auf 5:6 heran (10.), Mareen Kunze sorgte für das 7:8 (18.). „Aber danach haben wir wieder komplett den Faden verloren“, ärgerte sich Reinberg über die fünfminütige Phase ohne eigenen Treffer, in der die Dinklagerinnen auf 13:7 davonzogen: „Im Abschluss fehlte uns die Präzision, so dass wir nach Ballverlusten mehrere Tore über Gegenstöße bekommen haben. Wir waren einfach zu hastig, wollten nach dem dritten Pass unbedingt abschließen.“

Nach dem Wechsel erzielte der TVD viele weitere Treffer über die erste und zweite Welle und baute seinen Vorsprung auf 20:12 (36.) aus. Die HSG kam zwar noch auf 18:23 heran, doch die Südoldenburgerinnen spielten ihren Stiefel souverän herunter. Bei der ersten Zehn-Tore-Führung (29:19/53.) war die Partie längst entschieden. - ck

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Meistgelesene Artikel

Rückkehr der Routiniers in Sulingen und Seckenhausen

Rückkehr der Routiniers in Sulingen und Seckenhausen

Rückkehr der Routiniers in Sulingen und Seckenhausen
Tempo, Dribbling, Rohmeyer

Tempo, Dribbling, Rohmeyer

Tempo, Dribbling, Rohmeyer
Ein Meyer bleibt, ein Meyer geht

Ein Meyer bleibt, ein Meyer geht

Ein Meyer bleibt, ein Meyer geht
TSV Wetschen dreht in der zweiten Halbzeit auf – 4:0

TSV Wetschen dreht in der zweiten Halbzeit auf – 4:0

TSV Wetschen dreht in der zweiten Halbzeit auf – 4:0

Kommentare