„Dieser Sieg war unheimlich wichtig“

HSG Phoenix dreht Partie: 20:18-Heimerfolg gegen TSV Bremervörde

+
Machte alles klar: Lale Kuhangel (beim Wurf) erzielte kurz vor Schluss das 20:18 für die HSG Phoenix.

Bassum – Ein kräftiges Lebenszeichen im Kampf um den Klassenerhalt haben die Landesliga-Handballerinnen der HSG Phoenix gesendet: In eigener Halle bezwangen sie den TSV Bremervörde mit 20:18 (11:7) und kletterten damit auf den Relegationsplatz. „Dieser Sieg war unheimlich wichtig“, wusste Co-Trainer Stefan Honscha, der zusammen mit Nadine Berger und Mareike Landwehr den erkrankten Coach Christoph Schweitzer vertrat.

Viel Selbstvertrauen hatte den Gastgeberinnen der gelungene Start gegeben: Nach dem 2:2-Zwischenstand (7.) setzten sie sich bis auf 9:4 ab (27.). Die Abwehr präsentierte sich dabei hellwach und sehr beweglich. Zudem hielt die junge Torfrau Laura Hoffmann stark. Ihre Schwester Amelie erzielte mit ihrem dritten Tor die 11:7-Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel probierten es die Gäste mit zwei Kreisläuferinnen, und tatsächlich wirkte die HSG-Abwehr durcheinander. Innerhalb von nur sieben Minuten kassierte sie den Ausgleich zum 11:11. Eine Auszeit wirkte wahre Wunder, zum 15:12 zogen die Gastgeberinnen davon. Aber der Gegner ließ sich nicht abschütteln. Er glich aus und ging sogar mit 18:17 (54.) in Führung. 

Doch nun präsentierten sich die HSG-Damen nervenstark. Lina Horstmann, Mareen Kunze und Lale Kuhangel drehten mit ihren Toren die Partie und ließen ihr Team nach einer langen Durststrecke (nur ein Sieg aus den letzten sieben Spielen) wieder jubeln.  

te

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht

Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht

App-Stadtführungen und virtuelle Zeitreisen

App-Stadtführungen und virtuelle Zeitreisen

Hauptverdächtiger nach Schüssen von Utrecht gefasst

Hauptverdächtiger nach Schüssen von Utrecht gefasst

Zahn-OP: Löw verpasst Start - Bierhoff bittet Fans um Geduld

Zahn-OP: Löw verpasst Start - Bierhoff bittet Fans um Geduld

Meistgelesene Artikel

Mit „kuriosem Tor“: Krause kopiert Pizarro

Mit „kuriosem Tor“: Krause kopiert Pizarro

Starker Marko Pernar dreht das Spiel - 23:18 gegen Bremervörde

Starker Marko Pernar dreht das Spiel - 23:18 gegen Bremervörde

Wetschen verpflichtet Kevin Reinking

Wetschen verpflichtet Kevin Reinking

Koc macht Schluss in Sulingen

Koc macht Schluss in Sulingen

Kommentare