Scharnitzky macht Diepholz Mut: „Gegen Burgdorf treffe ich immer“

Der perfekte Gegner für den Torjäger außer Dienst

Für Florian Scharnitzky lief’s bislang etwas unrund, doch das soll sich morgen ändern.

Kreis-Diepholz - DIEPHOLZ (kni) · Neun Spiele, ein Tor – das ist eine Quote, die so gar nicht zu Florian Scharnitzky passt. Der Torjäger vom Dienst ist momentan bei der SG Diep-holz außer Dienst.

Doch das soll, das muss sich morgen im Heimspiel des Fußball-Landesligisten gegen den TSV Burgdorf (15 Uhr) ändern, denn gegen den Titel-aspiranten fehlt den Gastgebern Haupttorschütze Adrian Mangu (sechs Treffer). Der Rumäne ist zur Hochzeit seiner Schwester in die Heimat gereist.

„Adrian ist momentan schwer zu ersetzen“, klagt Andreas Schultalbers, doch der Coach macht gleich in Optimismus: Ich setze auf Florian Scharnitzky. Er stand zuletzt ein bisschen im Schatten von Adrian. Aber Florian wird wieder treffen, davon bin ich überzeugt.“

Scharnitzky auch – vor allem gegen diesen Gegner. „Gegen Burgdorf habe ich zu Hause immer getroffen“, erinnert sich der Stürmer. Seine Torflaute ärgert ihn zwar („Ein Tor ist wirklich zu wenig“), aber sie haut ihn auch nicht um: „Ich hatte in der Vergangenheit immer mal wieder solche Phasen. Irgendwann werde ich wieder treffen – vielleicht schon gegen Burgdorf.“ Oder ist Scharnitzky mit nun 30 Jahren nicht mehr gut genug für die Landesliga? „Quatsch“, sagt Scharnitzky: „Ich fühle mich topfit, am Alter liegt es ganz bestimmt nicht. Manchmal gibt’s einfach keine Erklärungen, warum man nicht trifft.“

Coach Schultalbers hat dafür Verständnis und nimmt auch die anderen Spieler in die Pflicht: „Wir haben viele, die Tore schießen können. aber sie müssen es auch mal machen.“ Fast noch wichtiger ist ihm morgen allerdings die Defensivarbeit. „Wenn du gegen Burgdorf nicht gut stehst, dann kriegst du die Hütte voll“, warnt „Schulti“.

Burgdorf ist nach schwachem Start nun richtig in Fahrt gekommen und hat als Tabellensechster die Spitze wieder im Blick. Gerade in der Offensive sind die Gäste wirklich prächtig besetzt. Aber Schultalbers hat keine Angst: „Wir haben gegen Kleefeld und Bückeburg bewiesen, dass wir gegen Spitzenmannschaften gut aussehen können.“ Und mit Toren von Scharnitzky erhofft sich der Coach diesmal nicht nur ein überzeugendes Auftreten, sondern auch etwas fürs Punktekonto.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Meistgelesene Artikel

Arambasic schon Fan des Rehdener Rasens

Arambasic schon Fan des Rehdener Rasens

Arambasic schon Fan des Rehdener Rasens
„Ich freue mich sehr über den Titel“

„Ich freue mich sehr über den Titel“

„Ich freue mich sehr über den Titel“
Kristian Arambasic soll Rehden retten

Kristian Arambasic soll Rehden retten

Kristian Arambasic soll Rehden retten
Diepholz stürmt an die Bundesliga-Spitze

Diepholz stürmt an die Bundesliga-Spitze

Diepholz stürmt an die Bundesliga-Spitze

Kommentare