Eine Spielerin lehnt Impfung kategorisch ab / Neuanfang unklar

Oberligist Heiligenrode stellt Spielbetrieb ein

Spitzenspielerin Nele Puls tritt mit Heiligenrode in dieser Saison nicht mehr in der Oberliga an.
+
Spitzenspielerin Nele Puls tritt mit Heiligenrode in dieser Saison nicht mehr in der Oberliga an.

Heiligenrode – Paukenschlag bei der Tischtennis-Sparte des TSV Heiligenrode: Mit sofortiger Wirkung stellt die erste Damen in der Oberliga ihren Spielbetrieb ein und steht so frühzeitig als erster Absteiger fest.

Eine Nachricht, die einschlug wie eine Bombe. Schließlich hatte nach einem 6:0-Punktetraumstart nichts auf einen derart radikalen Entschluss hingedeutet. TSV-Spitzenspielerin Nele Puls sorgt jedoch für Aufklärung: „Es gelten bei uns ja mittlerweile die 2G-Regeln für Geimpfte und Genesene. Und da eine unserer Spielerinnen eine Impfung partout verweigert, machte es einfach keinen Sinn mehr. Wir hätten nicht ständig mit Ersatz in der Oberliga antreten können. Unsere Zweite spielt ja nur Bezirksklasse.“

Was noch wichtig werden könnte, da laut Staffelleiter Lothar Fricke dem langjährigen Flaggschiff des Kreises zur neuen Saison ein Rückzug in eben jene Bezirksklasse drohen könnte: „Im Normalfall wird eine erste Mannschaft in die Spielklasse zurückgestuft, wo die zweite Mannschaft antritt. Gibt es kein Reserveteam, würde es sogar bis in die unterste Klasse gehen müssen.“

Eine Hintertür hält Fricke Heiligenrode allerdings noch offen: „Durch Corona könnte es Ausnahmeregeln geben. Vielleicht dürfen die Heiligenroderinnen also in der kommenden Serie nur eine Klasse tiefer in der Verbandsliga spielen. Aber sicher ist das noch nicht.“

TSV-Spartenleiter Finn Kortkamp hofft indes selbstredend darauf: „Die Nachricht vom Rückzug war für uns alle schon ein Schock. Hoffentlich dürfen die Mädels in der Verbandsliga weitermachen. Alles andere wäre fatal.“

In der Tat. Spielerinnen der Extraklasse wie Puls oder Nathalie Jokisch dürften kaum in den Niederungen der Bezirksklasse an den Start gehen wollen. Noch denkt Puls jedoch nicht an einen Vereinswechsel: „Zur Rückrunde kommt das nicht in Frage. Ich warte erst einmal ab, wie es weiter geht und wo wir nächste Saison spielen dürfen. Schade ist die ganze Sache natürlich trotzdem. Aber mit der betreffenden Spielerin war nicht zu diskutieren. Bei einer Impfung blockt sie sofort ab.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Großer Respekt vor „Koloss“ Lukimya

Großer Respekt vor „Koloss“ Lukimya

Großer Respekt vor „Koloss“ Lukimya
Kowalskis Glanztaten für die Katz‘ – 31:32

Kowalskis Glanztaten für die Katz‘ – 31:32

Kowalskis Glanztaten für die Katz‘ – 31:32
Spaß-Training als Schock-Therapie

Spaß-Training als Schock-Therapie

Spaß-Training als Schock-Therapie
Hohnstedt auf dem Weg zurück ins Löwen-Tor

Hohnstedt auf dem Weg zurück ins Löwen-Tor

Hohnstedt auf dem Weg zurück ins Löwen-Tor

Kommentare