Oberligist besiegt Primus ATSV Habenhausen 30:27 / Biras glänzt in Halbzeit eins

HSG Barnstorf/Diepholz reißt das Ruder wieder rum

+
Da können die Habenhauser Marcel Fischer und Mirco Wähmann nur hinterherschauen, doch Barnstorfs Kreisläufer Ulf Grädtke (r.) scheiterte in dieser Szene an ATSV-Torhüter Olaf Abshagen. Der 30-Jährige erzielte gestern trotzdem fünf Tore.

Diepholz - Von Matthias Borchardt. Großer Jubel bei der HSG Barnstorf/Diepholz: Die Oberliga-Handballer brachten gestern Abend dem ATSV Habenhausen die erste Niederlage bei, schlugen vor 350 begeisterten Zuschauern in der Diepholzer Mühlenkamp-Halle den Spitzenreiter mit 30:27 (13:9).

„Das war eine eindrucksvolle Leistung und hat richtig Spaß gemacht“, jubelte Barnstorfs glücklicher Trainer Mario Mohrland. Beim Sieger überzeugten besonders Torwart Donatas Biras, Rückraumakteur Tobias Meyer (5), Kreisläufer Ulf Grädtke (5) und Linksaußen Finn Richter (5/1).

Von Beginn an standen die beiden Torhüter im Blickpunkt. So wehrte Habenhausens Keeper Olaf Abshagen (früher Kümmel) einen freien Wurf von Kreisläufer Ulf Grädtke und einen Siebenmeter von Andrius Gervé ab. Aber auch HSG-Schlussmann Donatas Biras zeichnete sich aus, parierte mit einem Reflex einen Gegenstoß von Felix Meier. Die Barnstorfer nutzten anschließend ihre Chancen besser: So erzielten Arunas Srederis (2), Laurynas Palevicius, Finn Richter und Mateusz Chylinski fünf Tore in Folge und sorgten dadurch für eine 6:1-Führung (10.).

Die Gastgeber packten weiter aggressiv in der Deckung zu, vor allem Arunas Srederis und Tobias Meyer ließen auf den Halbpositionen kaum etwas anbrennen. Und Donatas Biras brachte die Gäste in der Folgezeit mit mehreren Paraden zur Verzweiflung. Ulf Grädtke baute den Vorsprung sogar auf 10:3 (19.) aus. Erst in den letzten fünf Minuten der ersten Hälfte ließ bei den Hausherren die Konzentration nach. So verkürzte Habenhausens Kreisläufer Marcel Fischer mit seinem dritten Treffer auf 8:13 (28.). Im Gegenzug scheiterte der Litauer Palevicius mit einem Strafwurf an Olaf Abshagen.

Nach dem Wechsel lag der neue Tabellenzweite bis zum 20:16 (41.) in Front, leistete sich danach unnötige Fehler. Die Folge: Habenhausen holte auf, glich nicht nur zum 22:22 (48.) aus, sondern führte plötzlich sogar nach Toren von Björn Wähmann (6/5) und Marcel Fischer (5) mit 24:22 (51.). Die Barnstorfer rissen sich danach wieder zusammen, Richter egalisierte zum 25:25 (53.). Grädtke, Chylinski und Meyer lenkten das Heimteam zurück auf die Siegerstraße – 28:25 (55.). In den letzten fünf Minuten brachten die Hausherren mit der Unterstützung der Fans den Sieg ins Ziel. Den Schlusspunkt zum 30:27 setzte Grädtke mit seiner fünften „Bude“.

Weiter geht es für die HSG Barnstorf/Diepholz mit der morgigen Auswärtsbegegnung (Anwurf 19.30 Uhr) beim punktlosen Tabellenvorletzten SG Neuenhaus/Uelsen. „Die Mannschaft ist unberechenbar – die Spieler sind technisch gut ausgebildet“, sagt Mario Mohrland. Vor drei Wochen standen sich beide Teams bereits im HVN-Pokal in Diepholz gegenüber, da setzten sich die Gastgeber mit 32:23 durch. Die SG Neuenhaus/Uelsen hat seit Wochen Verletzungsprobleme. Der Zweitliga-erfahrene Rückraumshooter Jörn Wolterink schlägt sich mit massiven Knieproblemen herum. In Diepholz warf er lediglich die Siebenmeter, verwandelte alle vier. Auch Spielmacher Dennis Leissink sowie der wurfstarke Rückraumakteur Christian Smemann fehlten.

„Ich sehe uns in der Favoritenrolle“, unterstreicht der Diplom-Handelslehrer. Da er aus familiären Gründen am Sonnabend verhindert ist, springt Denis Maksimovich in die Bresche. Der 36-Jährige kennt die Mannschaft aus dem Effeff.

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Meistgelesene Artikel

Verlängert: Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Verlängert: Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Ein Strahl plus Krakenarme

Ein Strahl plus Krakenarme

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kommentare