Oberligist beim SV Beckdorf in Außenseiterrolle / Versakovs Kopf der Mannschaft

HSG Barnstorf/Diepholz will den Spitzenreiter ärgern

+
Bei Kamil Chylinski (r.), Mittelmann bei der HSG Barnstorf/Diepholz, zeigt die Formkurve nach oben. Der Pole will in Beckdorf seine Leistung aus dem Spiel gegen den Elsflether TB bestätigen.

Barnstorf - Zehn Siege, 20:0 Punkte und mit 348 Toren den besten Angriff – der SV Beckdorf dominiert die Handball-Oberliga Nordsee. Morgen Abend erwartet der Drittliga-Absteiger um 20 Uhr den Tabellendritten HSG Barnstorf/Diepholz (15:5 Zähler) zum Topspiel des elften Spieltages. Die Gäste sind Außenseiter, können frei aufspielen. „In Beckdorf zu punkten, das ist ganz schwer. Wir werden uns aber nicht ergeben, sondern alles versuchen“, sagt Barnstorfs Trainer Dag Rieken.

Der 46-Jährige beobachtete den Primus beim jüngsten 35:20-Auswärtserfolg bei einer personellen geschwächten TSG Hatten-Sandkrug. Er sah einen überragenden Torhüter Arturs Kugis, der gleich 23 Bälle (darunter auch zwei Siebenmeter) parierte. Da die Begegnung bereits zur Pause beim Stand von 20:10 entschieden war, schonte Beckdorfs Coach Daniel Untermann in der zweiten Hälfte die wurfstarken Rückraumakteure Vito Clemens, Maris Versakovs und Stefan Völkers sowie Kreisläufer Markus Bowe und Kapitän Henning Scholz.

„Die Beckdorfer haben eine starke Mannschaft, sind auf allen Positionen gut besetzt und verfügen auch über eine starke Bank. Sie sind in Sandkrug souverän aufgetreten und haben dem Gegner keine Chance gelassen“, unterstreicht Rieken, der erstmals in dieser Saison seine Mannschaft nicht in der Favoritenrolle sieht. Der B-Lizenz-Inhaber findet beim Meisterschaftsaspiranten „kaum Schwächen“: „In der Offensive läuft es reibungslos. Die Beckdorfer operieren mit erster und zweiter Welle, spielen auch die schnelle Mitte.“ Kopf der Mannschaft ist Maris Versakovs, der nicht nur als Regisseur die Fäden zieht, sondern mit seinen Toren eine Partie auch im Alleingang entscheiden kann.

Personell steht bei den Gästen noch nicht fest, ob Bastian Carsten-Frerichs zum Aufgebot gehört. Nach einer Zahnoperation ist die Wunde noch nicht geschlossen. Angeschlagen sind ferner Martin Golenia (Probleme mit dem rechten Fußgelenk) und Saulius Liutikas (erkältet). Fest zum Aufgebot gehört Kevin Heemann. Der Youngster hatte beim jüngsten 23:17-Erfolg über den Elsflether TB am rechten Flügel einen ordentlichen Eindruck hinterlassen. Er kam am rechten Flügel für Laurynas Palevicius.

Über die Defensive macht sich Rieken keine größeren Gedanken: „Wir können mit stolzer Brust unsere Deckung spielen.“ Immerhin stellt die HSG Barnstorf/Diepholz nach der HSG Schwanewede/Neuenkirchen die zweitbeste Abwehr. Im Angriff muss der letztjährige Vizemeister aber noch zulegen. Das weiß auch der HSG-Coach: „Es ist zwar schon besser geworden, aber wir müssen auf den Rückraumpositionen mehr Spielfluss erzeugen und über den Kreis noch effektiver werden.“ Mittelmann Kamil Chylinski wusste zuletzt zu gefallen, steuerte zum 23:17-Erfolg gegen den Elsflether TB neun Tore bei.

Wenn die Barnstorfer den Favoriten in Bedrängnis bringen wollen, dann müssen sie am oberen Level spielen. „Im Abschluss müssen wir fast fehlerfrei sein, unsere Chancen nutzen und flüssig den Ball laufen lassen.“, sagt Rieken, der hofft, dass der Gegner einen „schlechten Tag“ erwischt. Auf alle Fälle wollen die Barnstorfer den Tabellenführer so lange wie möglich ärgern.

mbo

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Ein Strahl plus Krakenarme

Ein Strahl plus Krakenarme

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Verlängert: Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Verlängert: Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Kommentare