Oberligist Barrier TC gewinnt gegen Lehrte nur einen Satz / „Ohne Erwartungen“

0:9 im Schnelldurchgang

Barriens Ex-Zweitligaspieler Erik Trümpler kam nur im Doppel zum Einsatz, verpasste einen Satzgewinn aber knapp.
+
Barriens Ex-Zweitligaspieler Erik Trümpler kam nur im Doppel zum Einsatz, verpasste einen Satzgewinn aber knapp.

Barrien - Ein einziger Satzgewinn – das war die Bilanz des Tennis-Oberligisten Barrier TC nach dem Heimspiel gegen den überragenden Spitzenreiter Lehrter SV. BTC-Kapitän Florian Hartje nahm die 0:9-Klatsche gelassen hin. „Wir sind ohne Erwartungen in diese Partie gegangen. Die Lehrter sind die beste Mannschaft, gegen die wir in der Oberliga je gespielt haben. Sie hätten auch in der Nordliga große Titelchancen“, lobte er den Gegner.

Alle Lehrter stehen in der deutschen Herrenrangliste, selbst die Spieler an den hinteren Positionen tauchen dort auf. Kein Wunder, dass Philipp Meyer und Aushilfskraft Thomas Götz keine Chance hatten. Götz kam zu seinem Oberliga-Debüt, da sich Florian Dill beim Kartfahren vermutlich eine Rippenprellung zugezogen hat und ausfiel.

Begeistert war Florian Hartje von der Leistung seines Teamkameraden Till Heilshorn im zweiten Satz. „Da hat Till den besten Satz gespielt, seitdem er bei uns in Barrien ist“, schwärmte Hartje. Heilshorns Konkurrent Jaan-Frederik Brunken, der vor drei Jahren sogar auf Platz 469 der Weltrangliste (!) stand, war aber immer noch besser und siegte mit 6:2, 6:4.

Florian Hartje hatte zumindest im ersten Abschnitt gute Chancen. Beim Stand von 4:3 besaß er insgesamt vier Breakbälle. Diese ließ er jedoch ungenutzt. Nach dem 5:7 war die Luft raus. An Position drei kam Rückkehrer Lennart Lonnemann zu seinem ersten Saisoneinsatz. „In Amerika hat Lennart nur auf Hardcourt gespielt. Für die Umstellung auf Sand hatte er zu wenig Zeit“, erklärte Hartje die deutliche Niederlage seines Teamkameraden. An der Spitzenposition wehrte sich Tobias Kuhlmann nach Kräften. Gegen den sehr beweglichen und sehr sicher agierenden Felix Rauch, immerhin die Nummer 149 in Deutschland, musste sich Kuhlmann jeden Punkt hart erarbeiten. Zumindest den zweiten Abschnitt konnte der Barrier ausgeglichen gestalten.

In den Doppeln hofften die Gastgeber auf den Ehrenpunkt. Tatsächlich gelang dem Spitzenduo Kuhlmann/Hartje ein Satzgewinn, doch am Ende verloren die Barrier mit 2:6, 7:5 und 3:6. Till Heilshorn und Erik Trümpler waren beim 5:7, 0:6 auch dicht dran an einem Satzgewinn.

te

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Den richtigen Sessel finden

Den richtigen Sessel finden

Wie werde ich Zerspanungsmechaniker/in?

Wie werde ich Zerspanungsmechaniker/in?

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

Meistgelesene Artikel

Sivulka meistert „Rennsteiglauf at home“: Supermarathon über 74 Kilometer

Sivulka meistert „Rennsteiglauf at home“: Supermarathon über 74 Kilometer

Helmerking macht´s erneut

Helmerking macht´s erneut

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

„Nie gedacht, dass ich malerisch begabt bin“

„Nie gedacht, dass ich malerisch begabt bin“

Kommentare