Oberliga-Start in Cloppenburg / Golenia neuer Kapitän der HSG Barnstorf/Diepholz

Grädtke heiß: „Das wird vor vollem Haus Spaß machen“

+
Martin Golenia ist neuer Mannschaftskapitän bei der HSG Barnstorf/Diepholz.

Barnstorf - Von Matthias Borchardt. Wiedersehen macht Freude: Gleich am ersten Spieltag der Handball-Oberliga Nordsee müssen Ulf Grädtke, Tobias Meyer und Matthias Andreßen, Neuzugänge bei der HSG Barnstorf/Diepholz, morgen (Anwurf 19.15 Uhr) bei ihrem Ex-Verein, dem TV Cloppenburg, antreten. „Das wird vor vollem Haus Spaß machen“, denkt Ulf Grädtke.

Für den 29-Jährigen ist es schon ein besonderes Spiel, denn immerhin hat er zwei Serien das Trikot der Südoldenburger getragen: „Ich freue mich schon, die Jungs wiederzusehen. Für uns ist das gleich eine Standortbestimmung.“ Eine Prognose gibt der ehrgeizige Kreisläufer nicht ab: „Ich sehe die Chancen 50:50. Wenn wir das Tempo hochhalten können, dann haben wir einen Vorteil.“

Nach dem Rückzug von Nils Mosel gibt’s bei der HSG Barnstorf/Diepholz einen neuen Mannschaftskapitän, und zwar Martin Golenia. „Ich habe mich über die Wahl gefreut“, sagt der in Syke wohnende Handballer. Dieses Vertrauen dürfte den 24-Jährigen aufmuntern, denn aufgrund mehrerer Verletzungen (unter anderem Kreuzbandriss im Knie) hat er vergangene Serie gar nicht gespielt. Doch der Abwehrspezialist bleibt ein Pechvogel, denn bei einem Testspiel hat er sich den Zeigefinger der linken Hand angebrochen. Das ist allerdings schon ein paar Tage her, so dass er sich den lädierten Finger tapen lässt und es eventuell versuchen will.

Martin Golenia blickt der ersten Partie optimistisch entgegen: „Konditionell und körperlich sind wir gut drauf. Ich sehe uns schon in der Favoritenrolle, wir müssen aber konzentriert an die Aufgabe herangehen. Die Cloppenburger haben gute Torhüter und spielen eine robuste Deckung.“

Auch Barnstorfs Trainer Mario Mohrland sieht seine Mannschaft gerüstet: „Die Vorbereitung ist zufrieden- stellend verlaufen, und die Neuzugänge sind integriert.“ Personell fallen beim letztjährigen Vizemeister Rückraumakteur Kamil Chylinski (Knieoperation – Kreuzbandriss), Torhüter Manuel Pauli (Sehnenscheidenentzündung an der rechten Hand) und Mittelmann Saulius Liutikas (zweite Operation nach Kreuzband- und Meniskusriss) aus. Alle anderen sind fit. Besonders heiß sind natürlich die Rückkehrer Tobias Meyer, Ulf Grädtke und Matthias Andreßen.

Die Gäste vertrauen ihrer bewährten 3:2:1-Abwehrformation mit Cedric Quader in der Mitte. Wer in der Spitze spielt, ist noch offen. Hierfür kommen die beiden Kreisläufer Andrius Gervé und Ulf Grädtke in Frage. Im Angriff soll Regisseur Mateusz Chylinski das Heft in die Hand nehmen. „Wir wollen unser schnelles Spiel durchziehen“, unterstreicht Mario Mohrland.

Neuer Coach beim TV Cloppenburg ist der bisherige Co-Trainer Torsten Landwehr. In Niels Bötel (HSG Varel-Friesland) haben die Südoldenburger einen torgefährlichen und starken Mittelmann verpflichtet. Pluspunkt der Heimmannschaft: In David Albrecht und Nils Buschmann verfügen die Cloppenburger über ein starkes Torhüter-Gespann. „Durch die Abgänge von Ulf Grädtke, Tobias Meyer und Matthias Andreßen haben die Cloppenburger einen Aderlass hinnehmen müssen“, sagt Mario Mohrland und mutmaßt: „Kämpferisch werden sie uns alles abverlangen.“

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Meistgelesene Artikel

Ein Strahl plus Krakenarme

Ein Strahl plus Krakenarme

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

Mosel nach 33:34 sauer

Mosel nach 33:34 sauer

Kommentare