Die „Zweite“ von Rehdens Gegner spielt nur in der 1. Kreisklasse

Northeim ist das schlechte Beispiel

Lars Schiersand quält sich seit Wochen zu seinen Einsätzen.

Kreis-Diepholz - REHDEN · Wenn sich im Moment jemand für Fußball in Rehden interessiert, geht der Blick meistens in die Bezirksliga, wo die zweite Mannschaft mal wieder ums Überleben kämpft.

Um den Unterbau des Oberliga-Teams zu sichern und Talente anzulocken, muss der BSV II mit aller Macht die Klasse halten. Die Vereinsoberen wollen verhindern, dass es ihnen irgendwann so geht wie dem Oberliga-Konkurrenten FC Eintracht Northeim, bei dem die Rehdener morgen um 15 antreten.

In einem Interview mit der „HNA“ klagte gerade Wolfgang Schmidt sein Leid, der Lutz Lillig bei den Südniedersachsen als Trainer abgelöst hat, um doch noch irgendwie den Klassenverbleib zu schaffen. In dem Gespräch ging es nicht nur um die fast schon aussichtslose Situation der Eintracht, die in sieben Spielen elf Punkte aufholen muss, sondern auch um Neuzugänge. Diesbezüglich sei es laut Schmidt „nicht so einfach, Verstärkungen an Land zu ziehen“. Ein Grund dafür ist mit Sicherheit die Lage in einer Region, in der auch andere Clubs massiv wildern. Ein anderer – und damit schließt sich der Kreis zum BSV Rehden – ist garantiert die Spielklasse der zweiten Mannschaft: Der FC Eintracht Northeim II spielt nur in der 1. Kreisklasse (!).

Nun ist Rehden II davon auch im Abstiegsfall noch ein Stück entfernt. Aber die Kreisliga soll es auf keinen Fall sein. Dafür spielen heute gegen Sudweyhe unter anderem für eine Halbzeit die Oberliga-Akteure Christian Hegerfeld und Erdal Ölge mit – ehe sie auch Uwe Brunn morgen in Northeim über 90 Minuten braucht. „Das ist ‘ne Lachnummer“, sagt der BSV-Coach: „Ich hatte gestern nur noch acht Spieler beim Training.“ Brunn hatte allen Akteuren, auf die eine Doppelbelastung zukommt, frei gegeben. Innenverteidiger Lars Schiersand läuft zudem seit Wochen mit einem Meniskusschaden auf und trainiert kaum noch. Johann Kschuev ist genauso gesperrt wie Maarten Schops. „Wenn‘s gut läuft, habe ich 14 Leute“, so Brunn. · ahe

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Meistgelesene Artikel

Fußballfrei – und plötzlich zwickt der Rücken

Fußballfrei – und plötzlich zwickt der Rücken

„Alle haben sich riesig gefreut“

„Alle haben sich riesig gefreut“

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Marcel Heyer bleibt in Wagenfeld

Marcel Heyer bleibt in Wagenfeld

Kommentare