Neun Feldtore beim Phoenix-Sieg gegen LTS Bremerhaven / Starke erste Hälfte

Lehmkuhl in bestechender Form

+
Christina Lehmkuhl warf neun Tore für die HSG Phoenix beim 28:23 gegen LTS Bremerhaven.

Twistringen - Mit einer Galavorstellung in der ersten Halbzeit haben die Handballerinnen des Landesligisten HSG Phoenix den Grundstein für ihren achten Heimsieg im zehnten Spiel gelegt. Am Ende gewannen sie gegen LTS Bremerhaven mit 28:23 (17:8) und eroberten nach der zeitgleichen Pleite des TuS Komet Arsten II sogar den dritten Platz.

„In der ersten Hälfte waren wir spielerisch überlegen und haben den Gegner, immerhin unser direkter Tabellennachbar, an die Wand gespielt“, sagte Trainer Steffen Mundt voller Stolz. In der Abwehr rührte seine Mannschaft wieder Beton an. „Dort haben die Mädels antizipativ, aggressiv, konzentriert agiert. Dagegen haben die Bremerhavener kein Mittel gefunden“, freute sich der Coach. Vorne führte Nadine Berger klug Regie. „Nadine hat schöne Pässe gespielt und ist auch selber in die Lücken gegangen“, lobte er die am Ende achtfache Torschützin. Sogar neun Feldtore erzielte Christina Lehmkuhl. Sie suchte immer wieder die Eins-gegen-eins-Situationen und glänzte ebenfalls mit guten Anspielen – zum Beispiel auf Mareen Kunze. Sie lief viele Konter und kam am Ende auf 7/2 Treffer. Derart überlegen marschierten die Gastgeberinnen über 5:2 (10.) und 10:6 (20.) auf 17:8 davon. „Leider konnten die Spielerinnen in der zweiten Hälfte nicht mehr an diese tolle Leistung anknüpfen. Sonst wäre es eine unserer besten Saisonpartien geworden“, erklärte Mundt. Konzentrations- und Motivationsprobleme führten dazu, dass der Vorsprung schmolz. Doch näher als bis auf fünf Tore kam der Gegner nicht heran.

te

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kommentare