Heiligenroder Damen verlieren 2:8

„Neuhaus definitiv zu stark“

Kreis-Diepholz - HEILIGENRODE (drö) · Da war nichts drin. Glatt mit 2:8 unterlagen die Heiligenroder Tischtennisdamen beim Oberliga-Mitfavoriten SSV Neuhaus und verpassten es damit, auf Rang vier zu klettern.

Nichtsdestotrotz ist auch der fünfte Platz aller Ehren Wert, was Spitzenspielerin Denise Kleinert bestätigt: „Insgesamt ist unsere Saisonleistung echt in Ordnung. Neuhaus war aber definitiv zu stark für uns.“

Zu stark sicherlich – dennoch fiel der Neuhauser Erfolg deutlich zu hoch aus. Insbesondere Abwehrbollwerk Ricarda Hubert hatte regelrecht das Pech am Schläger kleben und scheiterte jeweils hauchdünn in fünf Sätzen an Marlene Kleemiß sowie Madlin Heidelberg.

Somit blieb es einmal mehr Kleinert vorbehalten, für die Heiligenroder Highlights zu sorgen. Gegen ihren ehemaligen Verein bot

nDenise Kleinert

nholt beide Punkte

die TSV-Nummer eins eine bärenstarke Leistung. Erst behauptete sie sich gegen Linda Kleemiß und fertigte anschließend Julia Wolf ähnlich deutlich ab. Mehr gab es aus Heiligenroder Sicht allerdings nicht zu erben. Neuhaus agierte im Stil eines künftigen Regionalligisten und durfte sich nach etwas mehr als zwei Stunden über einen verdienten 8:2-Triumph freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Neue Massenproteste gegen Rassismus in den USA

Neue Massenproteste gegen Rassismus in den USA

Bayern-Basketballer patzen zum Auftakt gegen Ulm

Bayern-Basketballer patzen zum Auftakt gegen Ulm

Nächster Bayern-Erfolg - BVB siegt - Leipzig nur 1:1

Nächster Bayern-Erfolg - BVB siegt - Leipzig nur 1:1

Bürgerrechtler verklagen Trump - "Marsch auf Washington"

Bürgerrechtler verklagen Trump - "Marsch auf Washington"

Meistgelesene Artikel

„Ich mag es, unter Dampf zu stehen“

„Ich mag es, unter Dampf zu stehen“

Barrier Herren 30 wollen in der Regionalliga „unter Bauchschmerzen“ antreten – Herren 65 des BTC ziehen aus Verbandsliga zurück

Barrier Herren 30 wollen in der Regionalliga „unter Bauchschmerzen“ antreten – Herren 65 des BTC ziehen aus Verbandsliga zurück

Trainings-Einschränkungen schon bald Geschichte?

Trainings-Einschränkungen schon bald Geschichte?

HSG Hunte-Aue Löwen: Die neue Handball-Allianz im Südkreis

HSG Hunte-Aue Löwen: Die neue Handball-Allianz im Südkreis

Kommentare