NACHSPIELZEIT

Lars Mesloh, der Kämpfer

Dass Lars Mesloh in dieser Hinrunde noch einmal ein Spiel für den Fußball-Bezirksligisten FC Sulingen bestreitet, hätte sein Trainer Stefan Rosenthal nicht für möglich gehalten: „Lars hatte sich erst im Juli bei einem Beach-Soccer-Turnier den Mittelfuß gebrochen. Von daher habe ich nicht mehr damit gerechnet.“ Doch Mesloh wollte sich damit nicht abfinden. „Lars hat mich regelmäßig auf dem neusten Stand gehalten, Fotos und Nachrichten aus dem Fitnessstudio gesendet, viel für sich selbst getan. Auch seine Ärzte waren überrascht, dass er so gute Fortschritte macht“, berichtet der 40-jährige Coach: „Und da ich für das Spiel am Samstag gegen Twistringen arge Personalprobleme hatte, habe ich Lars am Morgen angerufen und gefragt, ob er bereit sei.“ Obwohl Mesloh erst vor wenigen Tagen wieder das Training aufgenommen hatte, war er bereit - Von Julian Diekmann. und wie. Seinen Startelfeinsatz zahlte der 32-Jährige mit der 1:0-Führung zurück. Anschließend sprintete er in die Arme von Übungsleiter Rosenthal, „um mich für das große Vertrauen zu bedanken“, wie Mesloh sagt, ehe er in der 59. Minute völlig entkräftet ausgewechselt wurde. Somit war sein Traum-Comeback perfekt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mit dem McLaren GT lässt sich reisen und rasen

Mit dem McLaren GT lässt sich reisen und rasen

Fotostrecke: Groß trainiert mit Verband und Schiene an der Hand

Fotostrecke: Groß trainiert mit Verband und Schiene an der Hand

Erdogan setzt seine Offensive gegen Kurden fort

Erdogan setzt seine Offensive gegen Kurden fort

Studie: Jugend ist anfällig für populistische Argumente

Studie: Jugend ist anfällig für populistische Argumente

Meistgelesene Artikel

Ironman Wittmershaus befolgt den Befehl

Ironman Wittmershaus befolgt den Befehl

Cali: „Wir kommen da unten raus“

Cali: „Wir kommen da unten raus“

Miklis trifft beim 2:0 doppelt

Miklis trifft beim 2:0 doppelt

„Zweimal so dämlich . . .“

„Zweimal so dämlich . . .“

Kommentare