TB Uphusen Sonntag krasser Außenseiter im Niedersachsenpokal gegen den LSK

Muzzicato zeigt den Kritikern die kalte Schulter

Ernste Miene bei Uphusens Neu-Coach Benedetto Muzzicato, der momentan mit seinem Team eine schwierige Vorbereitung durchmacht und am Sonntag im Pokal krasser Außenseiter ist.

uphusen - Wer die nackten Testspiel-Ergebnisse des Fußball-Oberligisten TB Uphusen in der noch laufenden Saisonvorbereitung liest, dem kann vor der anstehenden Aufgabe am Sonntag (15 Uhr) in der 1. Runde des Niedersachsenpokals gegen den Viertligisten Lüneburger SK Hansa am heimischem Arenkamp regelrecht Angst und Bange werden.

Es hagelte teilweise heftige Niederlagen, viel Positives gab es bisher nicht zu notieren. Neu-Coach Benedetto Muzzicato allerdings lässt das völlig kalt. Kritikern und Schwarzmalern zeigt er nur die kalte Schulter, deren Meinung interessiert ihn gar nicht. „Fakt ist, dass wir derzeit nicht so trainieren können, wie ich es mir vorstelle. Meistens standen mir bisher nur zwölf gesunde Akteure beim Training zur Verfügung, fehlten mehr als eine Handvoll Leistungsträger aus diversesten Gründen. Und meine Spieler bekommen vor jedem Match ganz spezielle Aufgaben, die sie zu erfüllen haben und die für das System, dass ich mir vorstelle, sehr wichtig sind. Die Ergebnisse sind für mich da letztlich nur zweitrangig.“ Markus Nesemann, sportlicher Leiter beim TBU, gewährt da einen Blick hinter die Kulissen, verdeutlicht: „Wenn ein Spieler seine an ihn gestellten Aufgaben nicht erfüllt, muss die gesamte Mannschaft Strafübungen im Training absolvieren. Dazu gehören vor allem auch Befreiungsschläge. Benedetto verlangt, dass jeder Spieler eine Lösung in einer noch so schwierig scheinenden Situation findet. Deshalb kassieren wir auch in den Testspielen immer so einfach Tore nach Ballverlusten.“

Nesemann weiß aber auch, dass sein Team eine heftige Abreibung am Sonntag erwartet, sollten diese bisher noch zuoft gezeigten Ballverluste auch gegen den LSK passieren: „Ja, wir wissen alle, dass es am Sonntag eine Herkules-Aufgabe werden wird. Doch ich kann mich noch gut an die Vorsaison erinnern, als wir in der Vorbereitung alles gewonnen und dominiert haben, dann aber in den Punktspielen eingebrochen sind. Da ist es mir lieber, die Vorbereitung läuft mäßig, als umgekehrt. Doch wir machen uns da nichts vor, es wird auch in dieser Saison einzig und allein um den Klassenerhalt gehen. Der Pokal spielt deshalb nicht mehr eine ganz so große Rolle!“

Der LSK ist für Muzzicato kein unbeschriebenes Blatt: „Ein unangenehm zu spielendes Team, das hellwach ist und sehr gute Konter fahren kann. Doch auch sie probieren gerade ein neues Spielsystem. Mal sehen, was uns erwartet. Respekt haben wir auf alle Fälle, Angst aber dann beileibe nicht. Wir werden alles geben!“ J vst

Das könnte Sie auch interessieren

Die Techniktrends 2018 im Überblick

Die Techniktrends 2018 im Überblick

Autositze werden immer gesünder

Autositze werden immer gesünder

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Meistgelesene Artikel

Sprinterin Anna-Lena Freese erfüllt die Pflicht

Sprinterin Anna-Lena Freese erfüllt die Pflicht

Jeldrik Heemann sichert Favoriten glücklichen Punkt

Jeldrik Heemann sichert Favoriten glücklichen Punkt

TuS N-Lübbecke gewinnt knapp gegen HSG Nordhorn-Lingen

TuS N-Lübbecke gewinnt knapp gegen HSG Nordhorn-Lingen

Freese geht als Favoritin an den Start

Freese geht als Favoritin an den Start

Kommentare