Mundt verlängert in Bassum

St. Mundt
+
St. Mundt

Bassum - Derzeit sieht alles danach aus, als ob die Handballerinnen des Kreisoberliga-Spitzenreiters TSV Bassum ihren Betriebsunfall aus dem vergangenen Jahr beheben und sofort wieder in die Landesliga zurückkehren. Da trifft es sich gut, dass die Verantwortlichen schon Planungssicherheit für die neue Saison haben. Coach Steffen Mundt bleibt ebenso wie Co-Trainer Stefan Honscha und „Manager“ Lars Schorling.

„Auch aus der Mannschaft gab es nur positive Signale. Grundsätzlich wollen alle bleiben“, verrät Mundt. Allerdings steht hinter Katja Fischer, Jaqueline Hanke und Annika Reitz noch ein Fragezeichen. Reitz möchte nach dem Abitur studieren. „Sollte es mit ihrem Wunschort Lingen klappen, wird sie uns wohl erhalten bleiben“, erklärt der Trainer. Hanke, die bei der Polizei arbeitet, bekommt erst im August Auskunft über ihren neuen Einsatzort. Katja Fischer würde ebenfalls gerne weitermachen. „Sie muss aber sehen, ob sie die ganze Saison durchhalten kann. Zuletzt haben sie einige Verletzungen zurückgeworfen“, betont Mundt. · an

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Kowalskis Glanztaten für die Katz‘ – 31:32

Kowalskis Glanztaten für die Katz‘ – 31:32

Kowalskis Glanztaten für die Katz‘ – 31:32
Roschlaub rettet Rehdens Remis

Roschlaub rettet Rehdens Remis

Roschlaub rettet Rehdens Remis
Großer Respekt vor „Koloss“ Lukimya

Großer Respekt vor „Koloss“ Lukimya

Großer Respekt vor „Koloss“ Lukimya
Thorsten Wirth übernimmt vorerst

Thorsten Wirth übernimmt vorerst

Thorsten Wirth übernimmt vorerst

Kommentare