Mundt hört als Trainer bei HSG Phoenix auf

Reinberg steigt zur neuen Saison ein

+
Steffen Mundt gibt nach der Saison sein Traineramt bei der HSG Phoenix ab.

Twistringen - Bereits zu Saisonbeginn hatte Steffen Mundt verkündet, dass er am Ende dieser Spielzeit sein Traineramt beim Frauen-Landesligisten HSG Phoenix niederlegen wird. Um einen Nachfolger wollte er sich höchstpersönlich kümmern. Jetzt kann er Vollzug melden: Ab Sommer wird der 49-jährige Thomas Reinberg, der bis zum Ende der letzten Saison den Landesliga-Konkurrenten SG Findorff trainiert hat, das Team übernehmen.

Sein Auftrag: „Er soll unsere Mannschaft in der Spitzengruppe der Landesliga etablieren“, wünscht sich Mundt. Das traut er seinem Nachfolger ohne Weiteres zu. „Thomas war mein Favorit auf den Trainerposten. Mir imponiert seine Art und Weise. Er ist sehr ruhig. Der Handball, den er spielen lässt, gefällt mir sehr gut“, verrät Mundt. Co-Trainer bleibt Stefan Honscha.

Aktuell pausiert Reinberg. Davor war er sieben Jahre Frauentrainer bei der SG Findorff, zwei Jahre beim Oberligisten TV Oyten II und fünf Jahre beim TuS Lemförde. Insgesamt blickt er auf 26 Jahre Trainertätigkeit zurück. „Ich freue mich, nach meiner geplanten Pause solch eine reizvolle Aufgabe zu übernehmen. Die HSG Phoenix hat gute Einzelspielerinnen und einen guten Teamgeist. Die Mannschaft hat viel Potenzial“, ist der IT-Experte überzeugt. Um sich ein noch besseres Bild zu machen, wird er sich bis Saisonende noch einige Partien seines zukünftigen Teams anschauen.

te

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Kommentare