TSG Seckenhausen-Fahrenhorst erst im Finale gestoppt

Mulweme erzielt bei Debüt Tor – 1:0

Starke Vorstellung gegen den Rotenburger SV: Seckenhausens Innenverteidiger Jan Dahlheuser gab der Vierer-Abwehrkette beim 1:0-Sieg den nötigen Halt.
+
Starke Vorstellung gegen den Rotenburger SV: Seckenhausens Innenverteidiger Jan Dahlheuser gab der Vierer-Abwehrkette beim 1:0-Sieg den nötigen Halt.

Seckenhausen – Die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst hat beim „BL Logistik-Cup“ (300 Euro wurden ausgespielt) einen starken Eindruck gegen höherklassige Mannschaften hinterlassen. Im Finale unterlag der ambitionierte Bezirksligist gestern dem Lüneburger Landesligisten TSV Etelsen mit 0:1.

Halbfinale – TSG Seckenhausen-Fahrenhorst - Rotenburger SV 1:0 (1:0): Seckenhausens sportlicher Leiter Andre Schmitz strahlte nach dem Coup über den Oberligisten: „Wir haben super gekämpft und alles in die Waagschale geworfen. In den ersten 60 Minuten haben wir gut mithalten können und die Ordnung gehalten. Vor allem defensiv waren wir sehr stark.“ Er lobte die Vierer-Abwehrkette mit den Innenverteidigern Philip Kleingärtner und Jan Dahlheuser sowie den Außenverteidigern Sandro Wittig (links) und Gastspieler Jan Wohltmann. Das Tor des Abends fiel in der Begegnung, die über zweimal 40 Minuten ging (kein Flutlicht vorhanden), bereits in der fünften Minute. Bei einem Konter über mehrere Stationen bediente Timon Wolff Neuzugang Herman Mulweme, der aus 16 Metern das 1:0 markierte.

In der Folgzeit hatten die körperlich überlegenen Rotenburger zwar mehr vom Spiel, doch die Gastgeber hielten vor 120 Zuschauern am Freitag voll dagegen, ließen kaum etwas zu. „Da war nicht unbedingt etwas von einem Klassenunterschied zu sehen“, urteilte der 49-jährige Schmitz, bis Anfang 2018 noch als sportlicher Leiter in Rotenburg aktiv.

In der zweiten Halbzeit lenkte Rotenburgs Torwart Jeroen Gies einen 20-Meter-Freistoß von Marcel Dörgeloh gegen die Latte (75.). Kurz vor dem Abpfiff hatte der Bezirksligist Glück, als Mannschaftskapitän Kleingärtner einen des früheren Melchiorshausers Yannick Chwolka geschossen Ball auf der Linie abwehrte (80.). Fazit von Schmitz: „Wir sind sehr zufrieden.“

TSV Etelsen verdienter Turniersieger

Finale – TSV Etelsen - TSG Seckenhausen-Fahrenhorst 1:0 (0:0): „Die Etelser sind ein verdienter Turniersieger, sie haben den besten Fußball gespielt“, lobte Schmitz den Gegner. Aber auch mit der eigenen Leistung war er durchaus zufrieden: „Wir sind auf dem richtigen Weg.“

Aufgrund eines Gewitters begann das Endspiel eine Viertelstunde später. Die Gäste waren in der ersten Hälfte spielbestimmend. „Ich habe ein Chancenverhältnis von 3:1 für Etelsen registriert“, sagte Schmitz und ergänzte: „Wir haben uns mehr aufs Verteidigen konzentriert.“

Auch in der zweiten Halbzeit zeichnete sich Seckenhausens Torhüter Maurice Lutterklas vor knapp 100 Zuschauern bei Dauerregen einige Male aus. Machtlos war der 24-Jährige allerdings, als Timo Schöning nach einer Linksflanke aus kurzer Distanz mit einem Kopfball das goldene Tor zum 1:0 (84.) markierte. Der Heimmannschaft glückte zwar durch ein Kopfballtor von Marcel Dörgeloh noch das 1:1 (88.), doch wegen eines Fouls zählte der Treffer nicht.

Fazit von Schmitz: „Wir haben ein gutes Fußballspiel gesehen.“  

SC Borgfeld tritt nicht an

Fußball-Bremen-Ligist SC Borgfeld trat gestern beim „BL Logistik-Cup“ in Seckenhausen zum Spiel um Platz drei gegen den Oberligisten Rotenburger SV nicht an, hatte keine Mannschaft zusammenbekommen. Im ersten Halbfinale sah der SC Borgfeld kein Land gegen den TSV Etelsen, hatte beim 1:10 (0:3) nicht den Hauch einer Chance. Pascal Döpke traf gleich fünfmal für den Landesligisten ins Schwarze.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Eine Reise ins Ungewisse

Eine Reise ins Ungewisse

Eine Reise ins Ungewisse
Weiter so? Haritonov hätte nichts dagegen

Weiter so? Haritonov hätte nichts dagegen

Weiter so? Haritonov hätte nichts dagegen
Andreas Weger: Und wieder nicht nach Okel

Andreas Weger: Und wieder nicht nach Okel

Andreas Weger: Und wieder nicht nach Okel
Ismail verteidigt Kreismeistertitel

Ismail verteidigt Kreismeistertitel

Ismail verteidigt Kreismeistertitel

Kommentare