Bundesliga-Nachwuchs morgen beim „Stadtwerke-Cup“ in Diepholz zu Gast

Motivierte Stadtauswahl will es diesmal besser machen

Diepholz - Die Premiere mit acht D-Junioren-Teams erwies sich als Volltreffer: Am Sonnabend steigt zum zweiten Mal in der Walter-Link-Sporthalle in Diepholz (früher GFS-Halle) das nationale D-Junioren-Hallenfußball-Turnier des TuS Sankt Hülfe-Heede mit einer Rund-um-Bande um den „Stadtwerke-Cup“.

Das Achter-Feld kann sich wieder sehen lassen, denn gleich fünf Bundesligisten schicken ihre D-Junioren-Teams (U 13) in die Kreisstadt. In der Gruppe A kicken der SV Werder Bremen, der Hamburger SV, der 1. FC Nürnberg und Borussia Dortmund gegeneinander. Die Stadtauswahl Diepholz misst sich in der Gruppe B mit Cupverteidiger 1. FC Köln, Hannover 96 und dem VfL Osnabrück.

Cheforganisator Ludwig Siebe legt sich diesmal nicht auf einen Favoriten fest: „Das Feld ist sicherlich eine Wundertüte. Ich hoffe aber, dass die Stadtauswahl diesmal besser abschneidet.“ Bei der ersten Auflage hatte die Stadtauswahl nicht den Hauch einer Chance, zahlte reichlich Lehrgeld. Diesmal gehören nach einer Sichtung von 20 D-Junioren mehrere Akteure des Juniorenfördervereins (JFV) RWD Rehden/Wetschen/Diepholz und der JSG Lemförde/Brockum zum 13er-Kader.

Die Trainer Thorsten Spiller (1. FC Varenesch), Uwe Mucker (TuS Sankt Hülfe-Heede) und Jürgen Dieckmann (TSV Aschen) haben sich mit vier Übungseinheiten auf das Event vorbereitet. „Alle Spieler machen einen guten Eindruck. Wir wollen versuchen, eine Überraschung zu schaffen“, sagt Thorsten Spiller und ergänzt: „Ich bin auch gespannt, wie die Jungs die Bande mitnehmen.“

Die Torhüter Mustafa Gören (JSG Lemförde/Brockum) und Lars Goebel (JFV RWD Rehden/Wetschen/Diepholz) spielen beide gut mit. Zu den auffälligen Akteuren zählen Bennet Wünning und Janik Dieckmann (beide JFV RWD Rehden/Wetschen/Diepholz).

Los geht’s am Sonnabend in der Walter-Link-Sporthalle um 12 Uhr. Nach den Halbfinals (ab 15.26 Uhr) folgen die Platzierungsspiele. Das Finale steigt kurz vor 17 Uhr. Anschließend erfolgt die Siegerehrung. Auch diesmal zeichnet das vierköpfige Organisationsteam des TuS Sankt Hülfe-Heede den stärksten Torhüter, den besten Spieler und den erfolgreichsten Torschützen mit Trophäen aus. Die Kicker der Stadtauswahl Diepholz erhalten zur Erinnerung ein Trikot mit ihrem Namen. · mbo

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Marokko setzt Spanien mit Migranten in Ceuta unter Druck

Marokko setzt Spanien mit Migranten in Ceuta unter Druck

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Meistgelesene Artikel

Viktor Pekrul ist wieder heiß auf Fußball

Viktor Pekrul ist wieder heiß auf Fußball

Viktor Pekrul ist wieder heiß auf Fußball
Das Wie ist Engelmann „schnurzpiepegal“

Das Wie ist Engelmann „schnurzpiepegal“

Das Wie ist Engelmann „schnurzpiepegal“
Serie „Seltene Sportarten“: Ist E-Sport überhaupt richtiger Sport?

Serie „Seltene Sportarten“: Ist E-Sport überhaupt richtiger Sport?

Serie „Seltene Sportarten“: Ist E-Sport überhaupt richtiger Sport?
Germanus Lichtblick beim 27:33

Germanus Lichtblick beim 27:33

Germanus Lichtblick beim 27:33

Kommentare