HSG Barnstorf/Diepholz II offenbart Schwächen

Mosel nach 33:34 sauer

+
15 Tore von Barnstorfs Spielertrainer Nils Mosel reichten am Sonnabend beim 33:34 nicht zum Sieg.

Daverden - Vermeidbare und unnötige Niederlage: Handball-Verbandsligist HSG Barnstorf/Diepholz II verlor am Sonnabend vor 70 Zuschauern beim TSV Daverden mit 33:34 (17:17).

„Wir sind in der Abwehr mehrfach einen Schritt zu spät gekommen. Außerdem stimmte das Rückzugsverhalten nicht“, analysierte Barnstorfs Spielertrainer Nils Mosel. Der 34-Jährige präsentierte sich in guter Verfassung, erzielte satte 15/6 Tore. Eine ordentliche Leistung bot auch Kreisläufer Dennis Wulf, der siebenmal traf.

Der Tabellendritte erwischte einen gut Start, lag nach einem Treffer von Constantin Pasenau mit 8:4 (11.) in Front. An der Vier-Tore-Führung änderte sich bis zum 10:6 (15.) nichts. Anschließend agierten die Barnstorfer zu unkonzentriert, kassierten mehrere Gegenstoßtore und lagen plötzlich mit 10:11 (20.) zurück. Bis zur Pause schenkten sich beide Mannschaften nichts – 17:17.

In der zweiten Halbzeit wechselte die Führung mehrfach. Eugen Weber brachte den Aufsteiger letztmalig mit 30:29 (50.) in Front. Daverdens Daniel Beinker drehte den Spieß mit einem Doppelpack um – 31:30 (52.). Der gleiche Akteur erhöhte mit seinem dritten Tor auf 33:31 (55.). Mosel egalisierte mit zwei „Buden“ zum 33:33 (57.). Elf Sekunden vor Schluss traf Daverdens Marcel Wrede zum 34:33-Endstand.

Mosel ärgerte sich über die vierte Saisonniederlage: „Das war auf jeder Position 15 Prozent zu wenig.“

mbo

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

1:0 – Godesbergs Knaller ins Glück

1:0 – Godesbergs Knaller ins Glück

1:0 – Godesbergs Knaller ins Glück
Rückkehr der Routiniers in Sulingen und Seckenhausen

Rückkehr der Routiniers in Sulingen und Seckenhausen

Rückkehr der Routiniers in Sulingen und Seckenhausen
Oliver Sebrantke: „Nicht damit gerechnet“

Oliver Sebrantke: „Nicht damit gerechnet“

Oliver Sebrantke: „Nicht damit gerechnet“
Aufregende Tage für Stuhrs Jason Lee Hoppe

Aufregende Tage für Stuhrs Jason Lee Hoppe

Aufregende Tage für Stuhrs Jason Lee Hoppe

Kommentare