Morgen Top-Turnier mit zwölf U13-Mannschaften / Trainer Spiller zuversichtlich

Stadtauswahl Diepholz will endlich ein Spiel gewinnen

+
Freuen sich auf das morgige Hallenfußball-Turnier um den Diepholz-Cup und wollen diesmal auch ein Spiel gewinnen: Die Stadtauswahl Diepholz mit (stehend v. l.): Trainer Uwe Mucker, Elia Oeverhaus, Lukas Sieveke, Maris Thiry, Finn Plümer, Niklas Poschmann, Henrik Winkelmann, Trainer Thorsten Spiller, Trainer Jürgen Dieckmann sowie kniend von links: Max Ritter, Julius Grill, Markus Nierentz, Yannis Ah Loy, Leon Oldewage und Niklas Köhne.

Diepholz - Die Vorbereitungen sind so gut wie abgeschlossen – jetzt fiebern Verantwortliche, Spieler und Trainer dem nationalen D-Junioren-Hallenfußball-Turnier des TuS Sankt Hülfe-Heede entgegen. Diese Topveranstaltung hat seit Jahren einen hohen Stellenwert – vor allem bei den Bundesliga-Vereinen. Turnier-Organisator Ludwig Siebe hat wieder ganze Arbeit für die fünfte Auflage um den Diepholz-Cup geleistet: Acht Erstligisten und drei Zweitligisten schicken morgen ihre U13-Mannschaften in die Kreisstadt. Die Stadtauswahl Diepholz komplettiert das erlesene Feld.

In der Gruppe A misst sich die Stadtauswahl Diepholz mit Eintracht Frankfurt, Hertha BSC, FC St. Pauli, VfL Wolfsburg und SV Werder Bremen. Der Gruppe B gehören an: Cupverteidiger FC Schalke 04, der 1. FC Köln, RB Leipzig, Hannover 96, der Hamburger SV und der 1. FC Nürnberg. „Meine Favoriten sind diesmal der FC Schalke 04 und der 1. FC Köln“, sagt Ludwig Siebe. Und was traut der Turnier-Chef der Stadtauswahl Diepholz zu? „Wenn die Stadtauswahl das Spiel um Platz neun erreichen würde, dann wäre das schön, dann hätten die Jungs ein Erfolgserlebnis“, unterstreicht der 55-Jährige.

Thorsten Spiller, der die Stadtauswahl Diepholz zusammen mit Uwe Mucker und Jürgen Dieckmann trainiert, blickt dem Event hoffnungsvoll entgegen: „Ich denke, dass wir dieses Mal ein Spiel gewinnen werden. Ich hoffe, dass wir aus den vergangenen Jahren die richtigen Lehren gezogen haben.“ Das Trainer-Trio hat sich in zwei Übungseinheiten zunächst einmal einen Überblick von den Spielern verschafft, danach gesichtet und anschließend einen zwölfköpfigen Kader zusammengestellt.

In Person von Maris Thiry, Finn Plümer, Lukas Sieveke, Markus Nierentz und Elia Oeverhaus sind fünf Akteure aus dem vergangenen Jahr dabei. Zu den Leistungsträgern gehören die zweikampfstarken und robusten Maris Thiry und Elia Oeverhaus. Offensivmann Finn Plümer kann nicht nur spielerisch Akzente setzen, sondern auch Tore schießen – so wie im vergangen Jahr.

Für alle ist es ein langer Tag, doch die Verantwortlichen für die Stadtauswahl Diepholz wollen die Konzentration hoch halten. Damit die heimischen Nachwuchskicker voll bei der Sache sind, sollen ein Spaziergang und Gesellschaftsspiele zwischen den einzelnen Partien für Ablenkung sorgen. „Wir legen den Fokus auf die Spiele. Ich denke, dass gleich in den ersten zwei Begegnungen etwas zu holen ist“, rechnet sich Thorsten Spiller sowohl zum Auftakt gegen den FC St. Pauli als auch gegen den SV Werder Bremen etwas aus. Immerhin haben die Kicker der Stadtauswahl Diepholz den Vorteil, dass sie in der Halle bereits vier Mal trainiert haben. Nach dem Aufbau der Rund-um-Bande steht heute eine weitere Übungseinheit auf dem Programm.

Die Vorfreude auf das Turnier ist bei allen groß. „Das ist ein absolutes Highlight, wir freuen uns darauf“, sagt Thorsten Spiller. Los geht es in der Walter-Link-Sporthalle I (früher GFS-Halle) an der Diepholzer Schlesierstraße am Sonnabend um 9.30 Uhr. Die Spielzeit beträgt einmal zwölf Minuten. Die Stadtauswahl Diepholz bestreitet ihre Auftakt-Begegnung um 9.56 Uhr gegen den FC St. Pauli. Die Endrunde startet um 16.15 Uhr. Das Finale steigt um 18.07 Uhr. Anschließend erfolgt die Siegerehrung. Alle zwölf Mannschaften erhalten einen Pokal.

Das Turnier erwies sich in der Vergangenheit als Renner, etwa 400 Zuschauer verfolgten bei freiem Eintritt die Spiele um den Diepholz-Cup. Auch dieses Mal dürfte sich ein Abstecher in die Walter-Link-Sporthalle I lohnen, denn nicht jeden Tag gibt es so viele Bundesliga-Nachwuchsteams mit den Stars von morgen auf einmal zu sehen.

mbo

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Kommentare