Morgen erstes Verbandsliga-Heimspiel gegen TV Langen / Maik Bhola hilft wohl erneut aus

Brinkum will die Räume besser nutzen

+
Sebastian Beckmann (li.) will sich mit Brinkum gegen Langen besser aus der Affäre ziehen wie zuletzt gegen Bützfleth.

Brinkum - Es war der erwartet schwere Saisonstart für die Handballer des FTSV Jahn Brinkum: Im Pokal gab es in der ersten Runde eine 20:27-Niederlage gegen den Liga-Konkurrenten TV Langen, und am ersten Spieltag der Verbandsliga setzte es bei der HSG Bützfleth/Drochtersen, einem der Mitfavoriten auf den Titel, auswärts eine 19:36-Packung, wobei erst in der zweiten Halbzeit die Dämme so richtig brachen.

Zum ersten Heimspiel der Saison kann es Brinkum nun morgen um 16.00 Uhr im Punktspiel gegen Langen besser machen, auch wenn Jahn-Trainer Sven Engelmann den Optimisten schon mal den Wind aus den Segeln nimmt: „Wir sind eigentlich bis auf Weiteres gegen jeden Gegner Außenseiter.“

Engelmann muss momentan Woche für Woche hoffen, dass sein Training für die vielen jungen Neuzugänge fruchtet und die Leistungskurve nach und nach steigt. „Die Stimmung im Team ist jedenfalls gut. Die Jungs machen auch außerhalb der Halle einiges zusammen“, weiß Engelmann.

Im Gegensatz zum Bützfleth-Match muss und will Brinkum seine vielen Fehlwürfe und technischen Fehler herunterschrauben. „Zudem müssen wir die Räume besser nutzen und zum Beispiel die Kreisläufer Mike Osniakowski und Stefan Troycke besser ins Spiel bringen“, fordert Engelmann, der morgen vermutlich wieder auf „Notnagel“ Maik Bhola zurückgreifen kann. Fehlen werden dagegen Christoph Schneider (privat verhindert) und der am Sprunggelenk verletzte Kay Engelmann.

töb

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Einstand von Brinkums Coach Dennis Offermann endet mit 2:2 gegen Oberneuland

Einstand von Brinkums Coach Dennis Offermann endet mit 2:2 gegen Oberneuland

Kommentare