Morgen erstes Verbandsliga-Heimspiel gegen TV Langen / Maik Bhola hilft wohl erneut aus

Brinkum will die Räume besser nutzen

+
Sebastian Beckmann (li.) will sich mit Brinkum gegen Langen besser aus der Affäre ziehen wie zuletzt gegen Bützfleth.

Brinkum - Es war der erwartet schwere Saisonstart für die Handballer des FTSV Jahn Brinkum: Im Pokal gab es in der ersten Runde eine 20:27-Niederlage gegen den Liga-Konkurrenten TV Langen, und am ersten Spieltag der Verbandsliga setzte es bei der HSG Bützfleth/Drochtersen, einem der Mitfavoriten auf den Titel, auswärts eine 19:36-Packung, wobei erst in der zweiten Halbzeit die Dämme so richtig brachen.

Zum ersten Heimspiel der Saison kann es Brinkum nun morgen um 16.00 Uhr im Punktspiel gegen Langen besser machen, auch wenn Jahn-Trainer Sven Engelmann den Optimisten schon mal den Wind aus den Segeln nimmt: „Wir sind eigentlich bis auf Weiteres gegen jeden Gegner Außenseiter.“

Engelmann muss momentan Woche für Woche hoffen, dass sein Training für die vielen jungen Neuzugänge fruchtet und die Leistungskurve nach und nach steigt. „Die Stimmung im Team ist jedenfalls gut. Die Jungs machen auch außerhalb der Halle einiges zusammen“, weiß Engelmann.

Im Gegensatz zum Bützfleth-Match muss und will Brinkum seine vielen Fehlwürfe und technischen Fehler herunterschrauben. „Zudem müssen wir die Räume besser nutzen und zum Beispiel die Kreisläufer Mike Osniakowski und Stefan Troycke besser ins Spiel bringen“, fordert Engelmann, der morgen vermutlich wieder auf „Notnagel“ Maik Bhola zurückgreifen kann. Fehlen werden dagegen Christoph Schneider (privat verhindert) und der am Sprunggelenk verletzte Kay Engelmann.

töb

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Meistgelesene Artikel

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

Barnstorfs Abstieg besiegelt

Barnstorfs Abstieg besiegelt

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Sulinger Sause: „Oberliga, Oberliga, hey, hey, hey“

Sulinger Sause: „Oberliga, Oberliga, hey, hey, hey“

Kommentare