61-Jähriger künftig sportlicher Leiter bei HSG Barnstorf/Diepholz / Mosel überrascht

Mohrland und Maksimovich lösen Thiemann als Trainer ab

+
Legt als Trainer eine Pause ein und arbeitet ab sofort als sportlicher Leiter bei der HSG Barnstorf/Diepholz: Heiner Thiemann.

Barnstorf - Von Matthias BorchardtDas konnte oder wollte sich in der Vergangenheit keiner vorstellen, dass Heiner Thiemann mal nicht mehr Trainer der ersten Herren-Mannschaft der HSG Barnstorf/Diepholz sein wird. Doch jetzt macht der 61-Jährige nach reiflicher Überlegung Ernst: „Ich lege eine Pause ein und wollte damit auch ein Zeichen setzen.“ Diese Entscheidung teilte er den Oberliga-Handballern am Mittwochabend beim Training mit.

In der kommenden Saison werden der bisherige Co-Trainer Mario Mohrland (36) und Denis Maksimovich (35) die HSG Barnstorf/Diepholz gemeinsam trainieren.

Nach elfjähriger Trainer-Tätigkeit zieht sich Heiner Thiemann aber nicht komplett vom Leistungshandball zurück: „Ich stehe künftig als sportlicher Leiter zur Verfügung und werde die Mannschaft weiter eng begleiten.“

An der Zielsetzung für die Zukunft ändert sich nichts: Nach der Vizemeisterschaft in der Saison 2011/2012 und dem dritten Platz in der abgelaufen Spielzeit peilt die HSG Barnstorf/Diepholz mittelfristig die Rückkehr in die Dritte Liga an.

„Ich war wirklich überrascht von der Entscheidung, denn ich kenne die HSG Barnstorf/Diepholz nur mit Heiner Thiemann als Trainer“, sagte gestern Barnstorfs Mannschaftskapitän Nils Mosel. Der Leistungsträger ist sich aber sicher: „Frischer Wind tut uns allen gut.“ Auf alle Fälle blickt der 31-Jährige dem Trainingsstart am Donnerstag, 18. Juli, hoffnungsvoll entgegen: „Ich bin sehr gespannt. Mario Mohrland und Denis Maksimovich sind hochmotiviert, das habe ich am Mittwoch bei ihrer Vorstellung gemerkt.“

Mario Mohrland, der als Torhüter bei der HSG Barnstorf/Diepholz Höhen und Tiefen miterlebt und seit drei Jahren als Co-Trainer bei der ersten Mannschaft gearbeitet hat, freut sich über die Beförderung: „Das ist für mich und Denis eine Herausforderung. Wir können eine Mannschaft entwickeln und wollen neue Impulse setzen. Für mich ist das jetzt eine ganz andere Situation, denn zuletzt habe ich viele Sachen mit Heiner Thiemann gemeinsam gemacht. Ich habe jetzt viel mehr Verantwortung.“

Der Berufsschullehrer mit den Fächern Sport und Wirtschaftslehre weiß aber auch, dass HSG-Ikone Thiemann unheimlich viel geleistet hat und nicht leicht zu ersetzen sein wird. „Für den Verein ist das ein großer Schritt“, meint Mohrmann.

Wie die Aufgaben künftig aussehen, steht noch nicht fest. „Wir müssen das Konzept noch reifen lassen“, unterstreicht Heiner Thiemann. Mohrland sieht es genauso: „Es muss noch einiges besprochen werden.“ Der Ex-Keeper ist sich aber schon jetzt sicher, dass er mit seinem Trainerkollegen Maksimovich harmonieren wird: „Mit Denis passt es, wir können uns aufeinander verlassen.“

Beim Kader gibt’s vermutlich keine größeren Veränderungen. Fest steht bisher nur, dass Malte Helmerking zur neuen Saison als Spielertrainer die zweite Mannschaft in der Landesliga übernimmt. „Der Stamm der Mannschaft bleibt zusammen“, versichert Thiemann, der sich als sportlicher Leiter auch weiterhin um die Personalien des Oberligisten kümmert.

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

Kommentare