HSG Wagenfeld/Wetschen fährt nach Bramsche

Möller: „Wir müssen vorn die Effektivität erhöhen“

Ist im Angriff oft auf sich allein gestellt: Wagenfelds torgefährlicher Mittelmann Dennis Westermann. - Foto: Borchardt
+
Ist im Angriff oft auf sich allein gestellt: Wagenfelds torgefährlicher Mittelmann Dennis Westermann.

Wagenfeld - 23:30 beim TvdH Oldenburg II und 23:28 gegen den TV 01 Bohmte: Handball-Landesliga-Neuling HSG Wagenfeld/Wetschen hat bei den Auftaktniederlagen einfach zu wenig Tore geworfen. Das hat auch Wagenfelds Trainer Matthias Möller erkannt: „Wir müssen vorn die Effektivität erhöhen.“ Ob den Gästen das am Sonntag (Anwurf 17 Uhr) beim Tabellendritten TuS Bramsche glückt, bleibt abzuwarten.

„Das ist eine der stärksten Mannschaften der Landesliga“, weiß Möller. Immerhin fertigten die Bramscher mit den drei Haupttorschützen Alexander Brockmeyer (13/8), Kai Gellermann (7) und Julian Göcke (5) die Zweitliga-Reserve der HSG Nordhorn zum Auftakt mit 36:23 ab.

Personell stehen dem Tabellenelften Sonntag Marcel Husmann, Christian Stief und Florian Neumann (alle privat verhindert) sowie Eike Heuer (Kreuzbandriss) nicht zur Verfügung. Der HSG-Coach hofft zum einen, dass der 31-jährige Torhüter Daniel Nietfeld seine ordentliche Leistung aus der Partie gegen den TV 01 Bohmte bestätigen kann, zum anderen, dass sich die intensive Trainingsarbeit in der Deckung auszahlt.

„Wir müssen lange den Ball spielen und auf die Chance warten“, fordert der 55-Jährige. Da die Bramscher Fehler mit Tempogegenstoßtoren bestrafen und außerdem die schnelle Mitte spielen, sollten die Wagenfelder schnellstens den Rückwärtsgang einlegen.

Trotz der zwei Auftaktniederlagen gibt’s von Möller eine klare Ansage: „Wir dürfen den Kopf nicht in den Sand stecken.“ Er baut auf die Tore von Dennis Westermann und Neuzugang Mindaugas Meskauskas. - mbo

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

RB Leipzig kämpft sich ins Pokalfinale - Kohfeldt bleibt

RB Leipzig kämpft sich ins Pokalfinale - Kohfeldt bleibt

Meistgelesene Artikel

Tabellenführer um FC Sulingen sind die großen Verlierer

Tabellenführer um FC Sulingen sind die großen Verlierer

Tabellenführer um FC Sulingen sind die großen Verlierer
„Ich habe mein Büro immer dabei“

„Ich habe mein Büro immer dabei“

„Ich habe mein Büro immer dabei“
Brinkmann bleibt beim TuS Sulingen

Brinkmann bleibt beim TuS Sulingen

Brinkmann bleibt beim TuS Sulingen
Brinkmann übernimmt TuS Sulingen

Brinkmann übernimmt TuS Sulingen

Brinkmann übernimmt TuS Sulingen

Kommentare